In meinen Kalender importieren (ICS)

Leinemann Kunstpreis - Negative Realism

Wilhelmstraße 44 10117 Berlin - zum Stadtplan
Donnerstag 25.04.2019 bis Mittwoch 05.06.2019 - Anfangszeit: 14:00 Uhr
Kategorie: Kunst
Die Akademie der Bildenden Künste in Prag (AVU) und die Leinmann-Stiftung für Bildung und Kunst zeigen Werke der 2018 ausgezeichneten Nachwuchskünstler*innen und stellen sie Werken von Andreas Greiner und Julius von Bismarck gegenüber. Die Ausstellung ist das Ergebnis der mehrjährigen Zusammenarbeit der Leinmann-Stiftung für Bildung und Kunst und der Akademie der Bildenden Künste in Prag (AVU) und geht auf den zweiten Jahrgang des Wettbewerbs für Studierende und Absolvent*innen der AVU zurück, ergänzt um Werke der deutschen Künstler Andreas Greiner und Julius von Bismarck. Auch wenn die Arbeiten von den Wettbewerbsteilnehmer*innen selbst und ohne einen Vorgabe eingereicht wurden, schuf der Kurator Václav Janoščík eine kohärente Ausstellung, die in einer Art Wettkampf mit der Realität, dem Kapitalismus und der Kultur des Konsums vereint ist. Die einzelnen Künstler*innen, ob sie nun mit Bildern, Statuen, Videos oder Installationen arbeiten, verweisen auf verschiedene soziale und kulturelle Probleme, die in Verbindung mit dem Jetzt und unserer Wirtschaftsordnung auftreten. Egal, ob es um die Vorstellungen der Zerstörung und des Endes der Welt geht (Eva Fajčíková, Matouš Háša), um den Einfluss von Technologien und der künstlichen Intelligenz (Artur Magrot, Filip Hauer), um Gewaltdarstellungen und ihre Normalisierung (Filip Kolychev) oder soziale Ungerechtigkeit (Julius von Bismarck), die jungen Künstler*innen konfrontieren akute Probleme der heutigen Gesellschaft. Dabei handelt es sich nicht um politische oder engagierte Kunst, auch nicht um die Suche nach Lösungen – vielmehr geht es darum, diesen Problemen mit einer gewissen Kraft, Energie und Feinfühligkeit entgegen zu treten.

Eröffnung: 25.04.2019, 19:00

Bis 05.06.2019, Di–Sa, 14:00–18:00 + So, 28.04.2019, 14:00–18:00 (Gallery Weekend)

von: berlin.czech.

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen