In meinen Kalender importieren (ICS)

Wort trifft Klang-Kinderkonzert

Marienstraße 26 10117 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: freier Eintritt
Samstag 25.05.2019 - Anfangszeit: 17:00 Uhr
Kategorie: Musik
Eine musikalische Lesung mit Texten aus „MOMO“ und „ Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende, gelesen von Claudia Wiedemer, Schauspielerin mit musikalischen Improvisationen von Barock bis Pop.
An Violine und Loopgerät: Rahel Rilling.
___
Claudia Wiedemer ist freie Schauspielerin und Performerin und lebt in Berlin.

Sie studierte Schauspiel, Gesang und Tanz in Hamburg, spielte u.a. am Staatstheater Düsseldorf und Dresden, in Bad Hersfeld und am Schauspielhaus Zürich und war auf vielen Berliner und Hamburger Bühnen zu sehen. Besondere Wertschätzung erhielt sie für die “Trilogie der klassischen Mädchen”, die sie gemeinsam mit der Regisseurin Anja Gronau entwickelt hat und nach wie vor spielt: Drei Solo- Abende nach Kleists Käthchen, Schillers Johanna und Goethes Gretchen, die am Berliner Theater unterm Dach entstanden und von Chicago bis Teheran auf vielen Festivals gezeigt wurden. “Grete” wurde außerdem mit dem Friedrich Luft- Preis 2004, dem Sonderpreis des Impulse – Festivals 2005 und dem 1. Preis beim internationalen Monodramen- Festival Thespis ausgezeichnet. Seit 2008 gehört Claudia Wiedemer selbst der Jury des Friedrich -Luft -Preises an. Ebenfalls 2008 begann die Zusammenarbeit mit der Sängerin Bernadette la Hengst. „Der innere Innenminister“ wurde sowohl als Hörspiel (WDR, Deutschlandradio NDR; ua..) als auch als Theaterstück produziert, es folgte 2010 „Das Deutschlandmärchen“ und das „Bedingungslose Grundeinsingen“, das 2013 beim Impulse Festival eingeladen war, sowie die Mitarbeit bei den drei letzten Solo – Alben der Sängerin. 2011 folgte ihr Regie Debüt im Rahmen des TUSCH Festivals am Theater Podewil. Sie ist Mitglied der Gruppe “Hardt Attacks” um die Regisseurin Wenke Hardt und der Gruppe “My Giant Gender” um die feministische Regisseurin Ute Rauwald, spielte am jungen Schauspielhaus in Zürich in dem gemeinsam entwickelten Stück “Rosas Schuh” des Autors und Regisseurs Theo Frantz und war 2016 in Liechtenstein und der Schweiz als „Salome“ in der gleichnamigen Inszenierung des TAK Theaters Liechtenstein zu sehen. Außerdem ist sie zertifizierte Kundalini Yoga Lehrerin und war zuletzt als Coach mit dem Goetheinstitut beim Filmfest Duhok im Nordirak um für die Moderatoren des Festivals einen Präsentationsworkshop zu geben.
___
Rahel Rilling ist eine international gefragte vielseitige Musikerin.

Rahel Maria Rilling, geboren in Stuttgart, entstammt einer renommierten Musikerfamilie. SieerhieltihrenerstenGeigenunterrichtimAlter von vier Jahren. Später studierte sie bei Wolf- Dieter Streicher in Stuttgart, bei Yair Kless in Tel Aviv, bei Michael Mücke in Berlin und bei Nora Chastain in Zürich/ Winterthur. Weitere musikalische Impulse erhielt sie bei Zakhar Bron und Joseph Silberstein.

von: Sprechsaal

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen