In meinen Kalender importieren (ICS)

'Stories of Solitude" Ausstellung zum Thema Einsamkeit

Mainzer Str. 7 12053 Berlin - zum Stadtplan
Donnerstag 22.10.2020 bis Sonntag 25.10.2020 - Anfangszeit: 18:00 Uhr
Kategorie: Kunst
Copyright: Léni Chons, stratum corneum (2020)

***English version below***

artburst berlin e.V. lädt ein zur Gruppenausstellung ,,Stories of Solitude’’ vom 22.-25.10.2020, welche sich mit dem vielschichtigen Gefühl der Einsamkeit beschäftigt. Viele der Arbeiten sind schon vor der COVID-19-Krise entstanden und zeugen von der zeitlosen Relevanz des Themenfeldes. Die Künstler:innen erzählen individuelle ,,Stories of Solitude” und zeigen so die unterschiedlichen Schattierungen von Einsamkeit: als selbst gewählter Schutzraum, durch unfreiwillige Isolation oder als Mittel, um in den Dialog mit sich selbst zu treten. Mit dem englischen Begriff solitude verstehen wir Einsamkeit als Idee, als Konstrukt, als Stärke und als Schwäche.

Ein Rahmenprogramm mit Performances (24.10.2020) von den Künstler:innenkollektiven Hysterisches Globusgefühl (11:00h) und Octopus (16:00h)  sowie einem digitalen Videokunst-Abend (23.10.2020; 20:00h) begleitet die Ausstellung. Die Videoarbeiten werden live auf Youtube gezeigt, die die Möglichkeit zur direkten Diskussion zwischen Kunstschaffenden und Besucher:innen bietet.

Veranstaltungsort: Kulturraum Mainzer 7 / Mainzer Str. 7, 12053 Berlin

Künstler:innen: Anna Blair, Lucio Cathexis, Léni Chons, Zeno Gries, Clément Itsthevibe, Rachel Loh, Ahmad Tahmasi aka Kia
Künstler:innen des Rahmenprogramms: Sara Grilli, Antonia Grunicke, Shir Handelsman, Hysterisches Globusgefühl, Octopus, Eleanora Roaro, Katy Richardson, SPP

Mehr Infos unter: www.artburstberlin.de

Gemäß der Hygieneverordnung des Senats, ohne Vernissage in gewohnter Form. Es gilt die Corona-Schutzverordnung: Maskenpflicht und Abstandswahrung.

__________________________________


artburst berlin e.V. invites you to the group exhibition "Stories of Solitude" from 22-25.10.2020, which explores the complex feeling of loneliness. Many of the works were created before the COVID 19 crisis and testify to the timeless relevance of the theme. The artists tell individual "Stories of Solitude" and thus protray the different shades of loneliness: as a self-chosen shelter, through involuntary isolation or as a means to enter into a dialogue with oneself. With the term solitude we understand loneliness as an idea, as a construct, as a strength and as a weakness.

The exhibition is accompanied by a supporting program with performances (October 24, 2020) by the artist collektive Hysterisches Globusgefühl (11 a.m.) and Octopus (4 p.m.) as well as a Digital Video Art Night (October 23, 2020; 8 p.m.). The video works will be shown live on Youtube, which offers the opportunity for direct discussion between artists and visitors.

von: artburst berlin e.V.

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin