In meinen Kalender importieren (ICS)

DokuMontag: Můj neznámý vojín / My Unknown Soldier

Wilhelmstraße 44 10117 Berlin - zum Stadtplan
Montag 15.04.2019 - Anfangszeit: 19:00 Uhr
Kategorie: Kino
Prager Frühling, sowjetische Panzer, der Einmarsch der Truppen des Warschauer Paktes, das epochemachende Jahr 1968: Ausgangspunkte einer Familiengeschichte zwischen Tschechien, der Ukraine und Russland. „Die Besetzung von 1968 übersetzt sich in einen Mann mit einem Dachshund, der sich berechtigt fühlt, ein junges Mädchen in der Tram anzuschreien, weil er Ukrainisch nicht von Russisch unterscheiden kann.“

Eine Reihe von Fotos aus einem Familienalbum, aus denen ein Mann entfernt wurde, setzt Anna Kryvenko, die als Ukrainerin in Prag Film studiert, auf die Fährte einer Spurensuche nach ihrem Großonkel. Der „unbekannte Soldat“, dem so viele Mahnmale gewidmet sind, dass man beinahe vergisst, dass mit der summarischen Gedenkgeste konkrete Gesichter, Namen, Geburts- und Sterbedaten, vor der Zeit abgebrochene Biografien gemeint sind. Nach anfänglichem Zögern bricht die Familie der Filmemacherin das Schweigen und allmählich fügen sich die Teile zu einem neuen Bild. Familien- und Weltgeschichte kreuzen sich. (Fabian Tietke, Katalog DOK Leipzig 2018)

Eine gemeinsame Veranstaltung des Tschechischen Zentrums Berlin und des Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm, wo der Film 2018 im Internationalen Programm seine Weltpremiere hatte. Im Anschluss Filmgespräch mit der Regisseurin Anna Kryvenko (angefragt)

Eintritt frei

DokuMontag: Můj neznámý vojín / My Unknown Soldier
CZ, LV, SK 2018, 79 Min., OmeU, Regie: Anna Kryvenko

von: berlin.czech.

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen