In meinen Kalender importieren (ICS)

Süß+Salzig No. 21: Stummfilmnachmittag mit Richard Siedhoff

Osloer Straße 17 13359 Berlin - zum Stadtplan
Samstag 11.12.2021 - Anfangszeit: 15:30 Uhr
Kategorie: Kino
Am 11. Dezember öffnet sich bei Süß+Salzig in diesem Jahr der Vorhang zum letzten Mal: Wir laden euch um 15:30 Uhr zu einem Stummfilmnachmittag mit Live-Musik in die Kulturwirtschaft Christiania, ein ehemaliges Umspannwerk in der Osloer Straße 17, ein. Gezeigt werden Klassiker des humoristischen Stummfilms - von Buster Keaton über Charlie Chaplin bis zu Felix the Cat - ganz analog und ungekürzt auf 16 mm aus der Sammlung des Stummfilmpianisten Richard Siedhoff, der die Filme live am Klavier begleiten wird.

Der in Weimar lebende Pianist entwickelte schon früh eine Leidenschaft für Stummfilme und lässt als einer von wenigen Künstlern weltweit das Kino der 1920er Jahre lebendig werden. Seit 2008 begleitete er mehr als 300 Stummfilmklassiker mit Eigenkompositionen und konzipierten Improvisationen am Klavier und gilt als eines der gefragtesten Nachwuchstalente auf seinem Gebiet.
Neben unzähligen kleinen Veranstaltungen gastiert er regelmäßig auf den „Internationalen Stummfilmtagen Bonn“, im City Kino Wedding, Filmmuseum München, Zeughauskino Berlin, in der Blackbox im Filmmuseum Düsseldorf und zahlreichen Stummfilmevents im In- und Ausland.
Siedhoff ist Hauspianist im Lichthaus Kino Weimar, dessen Stummfilmprogramm er kuratiert. Zudem ist er als Komponist, Pianist und Darsteller für Film, Theater und Kabarett tätig. Neben den Klavierkompositionen und -improvisationen für die Stummfilmkonzerte schreibt Siedhoff auch vermehrt Filmmusiken für Kammerensemble und Orchester und ist Composer in Residence des Metropolis Orchesters Berlin.
2020 erhielt Richard Siedhoff den Deutschen Stummfilmpreis für seine Rekonstruktion der sinfonischen Originalmusik zu „Der Golem, wie er in die Welt kam".

Der Eintritt ist wie immer frei.

Für die Veranstaltung gilt die 2G-Regelung plus Maske. Bitte bringt einen entsprechenden Nachweis und ein Identifikationsdokument (Personalausweis oder Reisepass) mit.


***************

Süß+Salzig wird gefördert durch das Quartiersmanagement Badstraße (Programm Sozialer Zusammenhalt) und veranstaltet von georg+georg.

von: AnnWo

Bilder aus Berlin