In meinen Kalender importieren (ICS)

Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt (Dokumentarfilm)

Altonaer Straße 15 10557 Berlin - zum Stadtplan
Sonntag 16.01.2022 - Anfangszeit: 13:00 Uhr
Kategorie: Kino
Im Frühling 2013 packen Patrick und Gwen ihre Rucksäcke, um sich auf einen langen Weg um die Welt zu machen: Von Freiburg ziehen sie Richtung Osten los und kehren dreieinhalb Jahre und 97.000 Kilometer später zu dritt aus dem Westen nach Hause zurück.
Ohne zu fliegen und mit einem kleinen Budget in der Tasche erkunden die beiden die Welt, stets von Neugierde und Spontaneität begleitet. Im Mittelpunkt der Reise steht für Gwen und Patrick dabei immer die unmittelbare Nähe zu den Menschen und der Natur. Per Anhalter durchqueren sie Länder wie Tadschikistan, Georgien, Iran, Pakistan, China und die Mongolei. Sie sind mittendrin im Alltag der Menschen, jedes Auto bringt eine neue Geschichte, eine neue Begegnung. Im sibirischen Irkutsk dann die Überraschung: schwanger. Alte Pläne werden verworfen und neue geschmiedet. Von Japan geht es mit einem Frachtschiff nach Mexiko, wo im Frühling 2015 ihr Sohn Bruno geboren wird. Als kleine Familie entschleunigen sie die Reise noch mehr, kaufen einen alten VW-Bus und fahren damit ein Jahr durch Mittelamerika. Als Gwen und Patrick nach mehr als drei Jahren mit Kind im Hafen von Barcelona ankommen, beschließen sie, die letzten 1.200 Kilometer zu Fuß zurückzulegen. Dreieinhalb Monate laufen sie durch Spanien, Frankreich, die Schweiz und schließlich durch Deutschland, um sich der alten Heimat langsam, Schritt für Schritt zu nähern und die Reise mit viel Zeit noch einmal Revue passieren zu lassen.
Was ursprünglich als Reisedokumentation für Freunde und Familie geplant war, wurde ganz unerwartet zum Kino-Geheimtipp mit über 500.000 begeistereten Kinobesucher*innen.

WEIT. Die Geschichte von einem Weg um die Welt
Deutschland 2017
Sprache: Deutsch mit englischen Untertiteln
Spiellänge: 127 Minuten
FSK: 0

https://www.weitumdiewelt.de


Der Eintritt ist frei.

Bei der Veranstaltung gilt die 2Gplus-Regelung (geimpft oder genesen plus FFP2-Maske). Um Anmeldung unter kontakt@offen-fuer-kultur.berlin wird gebeten.


(Foto: © Weit GbR)


********

Das Projekt "Offen für Kultur" wird aus Mitteln der Europäischen Union zur Förderung der regionalen Entwicklung der Förderperiode 2019 – 2022 im Rahmen des Programms „Bibliotheken im Stadtteil II“ gefördert und vom Bezirksamt Mitte von Berlin kofinanziert.

von: OFK

Bilder aus Berlin