In meinen Kalender importieren (ICS)

Kiezgeschichten - 101 Jahre Friedrichshain und Kreuzberg (Di.-Sa)

Helsingforser Platz 1 10243 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: Ab Di, 25.05.2021 wird die Fotogalerie wieder geöffnet.
Voraussetzung für den Besuch sind: negativer Antigentest < 24 Stunden / FFP2-Maske / vollständige Impfung/ Genesung mit entsprechdem Nachweis.
Zeitfensterbuchung unter fotogalerie@kulturring.berlin oder 030 296 16 84
Achtung! Eingeschränke Öffnungzeiten: Di.-Sa. 14.00-18.00 Do. 14.00-20.00
Mittwoch 12.05.2021 bis Mittwoch 30.06.2021 - Anfangszeit: 14:00 Uhr
Kategorie: Museen
Kiezgeschichten - 101 Jahre Friedrichshain und Kreuzberg

Ausstellung: 12. Mai - 30 Juni 2021
Online- und Schaufensteraustellung bis zur Wiedereröffnung
Ab Di, 25.05.2021 wird die Fotogalerie wieder geöffnet.
Voraussetzung für den Besuch sind: negativer Antigentest < 24 Stunden / FFP2-Maske / vollständige Impfung/ Genesung mit entsprechdem Nachweis.
Zeitfensterbuchung unter fotogalerie@kulturring.berlin oder 030 296 16 84
Achtung! Eingeschränke Öffnungzeiten: Di.-Sa. 14.00-18.00 Do. 14.00-20.00

Donnerstag, 27. Mai um 17.30 Uhr: Lesung zu 100 Jahre Groß-Berlin mit Dr. Hanno Hochmuth (Historiker, Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF))
Webinar: https://zoom.us/j/94816137584?pwd=RzRBOTVLUUZOYk5xT0hUYmpsN1Bidz09
Kenncode: Kiez

Vor 101 Jahren entsteht Berlin, wie wir es heute kennen. Alt-Berlin wird mit den umliegenden Städten, Dörfern und Gutsbezirken zu Groß-Berlin zusammengeschlossen. Über Nacht verdoppelt sich die Bevölkerung auf knapp vier Millionen, zwanzig neue Bezirke werden geschaffen.

Zu ihnen gehören Friedrichshain und Kreuzberg – zwei Kunstprodukte, die aus den Stadtteilen der historischen Stadtmitte geformt und nach Parkanlagen benannt sind. Während die Namen der alten Viertel, wie Königsstadt, Stralauer Viertel oder Luisenstadt langsam verblassen, entwickeln sich für die neuen Kieze eigene Bezeichnungen und Zuschreibungen, wie Chicago an der Spree, SO 36 oder RAW-Gelände. Manche sind heute vergessen, andere weit über die Stadtgrenzen hinaus populär.

Die Ausstellung, die im vergangenen Jahr im FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum gezeigt wurde und nun am anderen Ufer der Spree in der historischen Fotogalerie Friedrichshain zu sehen ist, erzählt Kiezgeschichten aus den vergangenen 101 Jahren. Sie fragt nach sozialen Realitäten, Selbstdarstellungen und Fremdzuschreibungen: Wofür stehen die verschiedenen Stadträume, wer lebte und wirkte hier, was verbinden die Menschen mit ihrem Kiez?

von: Fotogalerie

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin