In meinen Kalender importieren (ICS)

„Die Weisheit der 100‐Jährigen“ - Gespräche mit den ältesten Menschen Deutschlands . Rei Gesing befragte 100‐ bis 112‐Jährige zum Sinn des Lebens

Marzahner Promenade 55 12679 Berlin - zum Stadtplan
Mittwoch 24.07.2019 - Anfangszeit: 20:00 Uhr
Wer die Frage nach dem Sinn des Lebens ergründen möchte, findet kaum bessere Gesprächspartner als Menschen, die selbst schon über mehr als 99 Jahre Lebenserfahrung verfügen. „ln unseren hektischen und angespannten Zeiten nehmen diese Menschen eine ganz besondere Rolle ein: Sie müssen niemandem mehr ‚etwas beweisen’, sondern können schonungslos ehrlich auf ihr Leben zurückblicken“, sagt Autor Rei Gesing. Er ist daher durch ganz Deutschland gereist und hat 36 Interviews mit Hochbetagten geführt. Unter seinen Interviewpartnern waren auch 13 Personen (11 Frauen / 2 Männer) aus Berlin. Eine Dame – Frau Reddmann (leider mittlerweile verstorben) stammte sogar gebürtig aus Marzahn-Hellersdorf. „Insgesamt habe ich einen sehr spannenden und tiefen Einblick in eine breite Sammlung an Lebensweisheiten bekommen“, bilanziert Gesing, der immer noch tief beeindruckt ist von den Aussagen der alten Menschen. Von ihnen wollte der Autor wissen, was sie in ihren Augen richtiggemacht haben, was sie glücklich gemacht hat, aber auch, wie sie Stress bewältigt haben und was ihnen Kraft gegeben hat. Zur Lesung wird Rei Gesing von diesen Begegnungen berichten. Rei Gesing ist als Autor und Unternehmensberater in Münster und Berlin tätig. Er wurde 1973 im westfälischen Ahaus geboren und schreibt lyrische Werke sowie Ratgeberbücher zur Burnoutprävention. Seine persönliche Suche nach sich selbst verarbeitete Gesing in seinem Roman „Frau Tolstoj und der schwule Gott“, der zahlreiche autobiographische Elemente enthält. Gesing ist ehrenamtlich als Betreuer tätig und richtet regelmäßig Veranstaltungen zugunsten verschiedener Wohltätigkeitsorganisationen aus. https://www.solibro.de/autoren/rei-gesing/

Anmeldung erbeten unter Telefon (030) 54 704 142 oder über die Webseite Eintritt frei, Austritt: eine Spende an den Förderverein Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V. zur Mitfinanzierung der Veranstaltung.

Bei einigen Veranstaltungen in der Stadtbibliothek machen wir Fotos und/oder Videos, die ggf. auf unserer Webseite, denen unserer Partner, Facebook oder Instagram veröffentlicht werden.

Mit freundlicher Unterstützung durch den Förderverein der Stadtbibliothek Marzahn-Hellersdorf e.V.

von: Bibliothekarin

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen