In meinen Kalender importieren (ICS)

Tödliches Vergessen - Eine Berlin-Krimi-Lesung mit Connie Roters

Karl-Marx-Str. 66 12043 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: Anmeldungen bitte unter:
Mail: info@stadtbibliothek-neukoelln.de
Tel: (030) 90239-4313


Hinweise zur Teilnahme:
G3-Nachweis (Geimpft, Genesen, Getestet)
Maskenpflicht
Kontaktverfolgung
Donnerstag 07.10.2021 - Anfangszeit: 18:00 Uhr
Berlin, Hasenheide: In den frühen Morgenstunden entdeckt ein Spaziergänger eine tote Frau. Über ihrer Leiche thront ein blauer Regenschirm, auf die Haut ihrer Hand wurde ein Psalm geschrieben. Nur drei Tage später wird ein weiterer Obdachloser tot auf dem Tempelhofer Feld gefunden. In seinen Armen hält er einen blauen Regenschirm und eine Bibel.

Hauptkommissar Breschnow – gerade zurück vom Alkoholentzug, zu dem ihn sein Vorgesetzter genötigt hatte – setzt alles daran, eine Verbindung zwischen den Toten herzustellen. Als dann auch noch eine Frau verschwindet und eine weitere schwer verletzt wird, überschlagen sich die Ereignisse. Breschnow und sein Team tauchen tief ein in das Leben der Opfer und entblättern nach und nach eine tragische Geschichte von Schuld und Hass.

Connie Roters liest gemeinsam mit Heidi Ramlow. Die Preisträgerin des Brandenburgischen Literaturpreises 2021 wird ihre prämierte Erzählung „Wo der Hund begraben ist“ vortragen. Connie Roters arbeitete als Veranstalterin und im Theater, schrieb als freie Journalistin für Tageszeitungen, war als Frau für Spezialeffekte für diverse Fernseh- und Kinofilme tätig und arbeitete lange als Sozialarbeiterin mit traumatisierten Menschen. Vor zehn Jahren widmete sie sich ganz dem Schreiben und lebt heute als freie Schriftstellerin in Berlin-Neukölln.

von: SydDaun

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin