In meinen Kalender importieren (ICS) Empfehlen

Präsentation: "Studie zum Berliner Arbeitsmarkt der Kultur- und Kreativsektoren"

Sebastianstraße 21 10179 Berlin - zum Stadtplan
Freitag 25.05.2018 - Anfangszeit: 19:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
Studienpräsentation und anschließende Pdiumsdiskussion

Berlin gilt als wachsende Kreativ- und Kulturstadt, zahlreiche Talente aus nah und fern bereichern die Stadt mit innovativen Ideen und Entwicklungen. Sie sind Impulsgeber*innen und prägen das weltoffene, freiheitliche Klima der Stadt mit. Aber unter welchen Umständen arbeiten und wirken die Kreativbeschäftigten in Berlin?

Gemeinsam stellen die beiden Autor*innen Dr. Séverine Marguin und Tobias Losekandt ihre "Studie zum Berliner Arbeitsmarkt der Kultur- und Kreativsektoren" vor.

In der Studie werden Beschäftigungsformen, Einkommensstruktur und Formen von Arbeitslosigkeit in allen Teilbranchen Kultur- und Kreativwirtschaft analysiert. Die Studie bietet somit ein ausdifferenziertes Instrument, um die arbeitsweltliche Situation der Kultur- und Kreativschaffenden in Berlin besser zu verstehen.

Im Anschluss an die Studienpräsentation werden die beiden Autor*innen mit Gästen über die Ergebnisse der Studie und die Berliner Situation diskutieren.

Auf dem Podium:
Christophe Knoch (Mica Moca e.V., Sprecher der Koalition der freien Szene bis April 2018)
Lisa Paus (Steuerpolitische Sprecherin im Bundestag/Bündnis 90/Die Grünen)
Clemens Mücke (Abt. Wirtschaftsförderung, Bezirksamt Neukölln)
Vertreterin von Nemona Modenetzwerk angefragt

und die Autor*innen:
Dr. Séverine Marguin (Autorin der Studie, Kunst- und Arbeitssoziologin, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HU und UdK Berlin)
Tobias Losekandt (Berater für Kultur- und Kreativschaffende, Projektkoordinator beim Kulturförderpunkt Berlin)

Die gedruckte Studie wird am Abend zur kostenfreien Mitnahme ausliegen.

Die Veranstaltung wird mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin finanziert.

von: BIW

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
berlin streetart,urbex & graffiti
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen