In meinen Kalender importieren (ICS)

Was bedeutet eigentlich Familienstellen und was bewirkt es? / Vortrag

Karl-Kunger-Straße 15 12435 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: Spende erbeten
Donnerstag 27.06.2019 - Anfangszeit: 19:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
Aufgrund des großen Interesses und zur Vorbereitung auf die Familienaufstellungen in unserem Kiez im Juli ist heute Mariam Kurth, eine Aufstellungsleiterin aus unserem Team, zu Gast und bietet den Vortrag an.
Habt ihr euch schon Mal gefragt, warum ihr in eurem Leben wiederholt Dinge tut, die ihr eigentlich nicht tun wollt? Dabei ist es doch der Wunsch, alte Strukturen zu durchbrechen, im Leben zu stehen und ein Ganzes zu sein, mit allem was dazu gehört. Genau da setzt systemisches Stellen an. Es ist eine Methode, die anhand von konkreten Aufstellungen die Verstrickungen, Verwirrungen und Ausgrenzungen in meinem Leben, die mich daran hindern, das zu tun was ich wirklich will, aufspürt. Mit Aufstellungen kann man aufzeigen, wie das Unterbewusstsein das Verhalten beeinflusst, wie ein System auf den Menschen wirkt und wer darin welche Aufgabe übernommen hat. Dabei geht es meist um Triangulierung, Parentifizierung und Schuldübernahme in der Herkunftsfamilie. Mit dem Erkennen der Dynamiken kann dann die Lösung aus den alten Verhaltensmechanismen beginnen. Habt ihr Interesse und/oder Fragen dazu oder wollt ihr ein Thema aufstellen oder das Ganze mal als Stellvertreter kennen lernen? - dann kommt einfach vorbei. Der Vortrag ist kostenfrei – ich bitte nur um eine Spende zur Unterstützung der monatlichen Aufstellungsgruppe hier im Kiez. Anmeldung bitte an: mariamkurth@web.de Der Vortrag findet am 27.6. um 19 Uhr in der Galerie der Kunger-Kiez-Initiaive, Karl-Kunger-Straße 15, 12435 Alt-Treptow statt.

von: Henning

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen