In meinen Kalender importieren (ICS)

Corona-Hilfen: angekündigt, nicht geliefert

online Berlin - online Berlin
Sonntag 13.12.2020 - Anfangszeit: 16:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
Regelungen zum zweiten Lockdown, Ende Oktober beschlossen und Anfang November in Kraft getreten, sahen u.a. vor, die Gastronomie für Publikumsverkehr zu schließen.
Vorauszusehen, dass man die Lage nicht in den Griff kriegt, indem man lediglich Gastronomie und Kulturbereich lahmlegt, aber den Handel öffnen lässt, gegen die morgendliche Corona-Party in den öffentlichen Verkehrsmitteln nichts unternimmt usw usf., war kein Kunststück und zeigte einmal mehr das ganze Ausmaß an Hilf- und Konzeptlosigkeit im Kampf gegen Corona.
Ganz zu schweigen davon, dass es tausende von KleinunternehmerInnen im Kunst- Kultur- und Veranstaltungsbereich sinnlos die Existenz kosten wird.
Zwar hieß es, Solo-Selbstständige und GastronomInnen würden mit 75% des üblichen Verdienstes entschädigt werden, doch wie sich inzwischen zeigt, beinhaltet eine Beantragung der Gelder so viele Hürden, dass nur wenige Betroffene sie erhalten werden.
Über das ganze Ausmaß des Versagens sprechen wir mit Wolf Spors, Manager des Traditionslokals Speiches Rock- und Blueskneipe in Berlin Prenzlauer Berg.

von: ju3iane

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin