In meinen Kalender importieren (ICS)

Fotografien von Zwangsarbeiter:innen | Zwischen Stigma und Selbstbehauptung

Britzer Straße 5 12439 Berlin - zum Stadtplan
Mittwoch 10.11.2021 - Anfangszeit: 19:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
ONLINE VERANSTALTUNG Fotografien von Zwangsarbeiter:innen vermitteln oft ein verharmlosendes Bild. Wie lässt sich das erklären? Und wie gehen wir heute mit diesen Fotos um?Das obenstehende Bild irritiert. Die Frauen sind elegant gekleidet und wirken vergnügt. Zugleich sind sie durch das „P“ auf ihrer Brust als polnische Zwangsarbeiterinnen
stigmatisiert. Was denkt wohl die Frau links von ihnen? Inwiefern können wir aus diesem Bild Erkenntnisse über NS-Zwangsarbeit gewinnen?

Sina Freinatis und Cord Pagenstecher widmen sich in ihren Beiträgen Fotografien, die Zwangsarbeiter:innen privat zeigen. Sina Freinatis hat im Jahr 2020 zu diesem Thema ihre Masterarbeit an der Humboldt-Universität geschrieben. Cord Pagenstecher forscht seit langem zu Fotografien und Visual History.

von: Dokzentrum

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin