In meinen Kalender importieren (ICS)

Dirty Laundry - Dreckige Wäsche (Dienstag bis Samstag)

Helsingforser Platz 1 10243 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: Eintritt frei. Di - Sa: 14 - 18 Uhr; Do: 10 - 20 Uhr
Freitag 09.10.2020 bis Freitag 20.11.2020 - Anfangszeit: 14:00 Uhr
Kategorie: Kunst
Gruppenausstellung im offiziellen Programm des
EMOP - European Month of Photography Berlin 2020.

Teilnehmende Fotograf*innen: Wolfgang Bellwinkel, Claude Bühler, Christian Ditsch, Jörg Gläscher, Amélie Losier, Andreas Meichsner, Karen Stuke, Claudia Wiens, Philipp Breu, Lela Ahmadzai, Andrea Künzig, Rainer F. Streußloff, Heike Steinweg,Andreas B. Krueger.

Kriege und Krisen aus der Perspektive europäischer Beteiligung und Verantwortung zu betrachten, Zusammenhänge herzustellen, Ursachen aufzuzeigen ist das Ziel der Gemeinschaftsausstellung mit ausgewählten Arbeiten der FREELENS-Mitglieder zum Europäischen Monat der Fotografie EMOP 2020.
Eintritt freiEuropa garantiert Frieden und Freiheit und beherbergt gleichzeitig die größten Rüstungsproduzenten dieser Welt. Die EU exportiert in Stellvertreterkriege rund um die Welt, schließt die Grenzen für Flüchtende und paktiert gleichzeitig mit autoritären Regimen am Mittelmeer. Menschen ertrinken auf der Flucht, werden versklavt, zur Prostitution gezwungen. Technologien und Naturkatastrophen bringen die Welt immer wieder an den Rand des noch erfassbaren Leids. Künstler*innen begehren in ihren Heimatländern gegen die Kriegsherren unter unvorstellbaren Risiken auf. Kriege und Krisen aus der Perspektive europäischer Beteiligung und Verantwortung zu betrachten, Zusammenhänge herzustellen, Ursachen aufzuzeigen, ist das Ziel der Gemeinschaftsausstellung "Dirty Laundry - Dreckige Wäsche" in der Fotogalerie Friedrichshain. Die Arbeiten der Berliner FREELENS Mitglieder stellen die Frage nach Verantwortung, dem Umgang mit Krieg und Frieden und den Menschen, die vor den Grenzen der Macht stehen.

von: Fotogalerie

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin