STADTRAND – Bilder aus dem nördlichen Berliner Umland von Martin Gietz

Hauptstr. 4 16761 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: Eintritt frei, bitte die Öffnungszeiten beachten
Kategorie: Kunst
Veranstaltungsort: Bürgerhaus –
Alte Feuerwache, Hauptstr. 4, 16761 Hennigsdorf

Öffnungszeiten:

Mi 10 – 16 Uhr,

Do 14 -18 Uhr,

Samstag 30.04. 14 -18
Uhr, 22.05. 10 – 18 Uhr (Künstler
anwesend)

Informationen:

Die Ausstellung
"Stadtrand" von Martin Gietz trägt den Titel im doppelten Sinne: Sie
zeigt, wie eng sich der Künstler mit dem Berliner Norden und dessen Umgebung
verbunden fühlt, zum einen weil er seit nach der Wende sein Atelier zunächst in
Stolpe-Süd und in Neubrück und seit 15 Jahren in einem Industriegelände in
Velten hat. In diesem Übergangsbereich zwischen Großstadt und Brandenburger
Umland sind es sowohl die Garten- und Waldlandschaften mit den Heiligenseer
Garten- und Sanddünen oder die Ufer von Havel und Tegeler See, als auch
beispielsweise die Industriekomplexe in Hennigsdorf, die ihn ständig
inspirieren und wo er seine Motive findet.

Bei Martin Gietz nehmen außer
Malen und Zeichnen vor allem die druckgraphischen Techniken einen großen Raum
ein. Dazu gehören Holzschnitte, Radierungen und Lithographien und seit einiger
Zeit auch großformatige Holzschnitte, die er mit einer Straßenwalze druckt. Der
gefragte Künstler, Pädagoge und Mentor junger Künstler druckte zahlreiche
Auflagen für Günter Grass und beteiligte sich an zahlreichen Ausstellungen zeitgenössischer
Graphik. Viele seiner Werke finden sich in privaten oder staatlichen
Sammlungen, z. Bsp. im Kupferstichkabinett in Berlin.

Wir laden Sie recht herzlich zur Vernissage am 28. April 2016 um 18 Uhr

ins Bürgerhaus "Alte Feuerwache" ein.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen
einen interessanten Ausstellungsbesuch.

Eintritt frei

von: StadtHennigsdorf

Mehr Infos im Internet:
Hinweis: StadtHennigsdorf sucht nette Leute als Begleitung

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen