Exhibition opening: Friday January 10, 19-21h (Exhibition open: 7.-18.1.2020)

Eugen schönhaar strasse 6a 10407 Berlin - zum Stadtplan
Kategorie: Kunst
7.-18.1.2020
MIXED - Virve Lukka und Miia Rinne
​Opening: Jan 10 Friday, 19-21h Welcome-Willkommen

The exhibition Mixed in Galerie Pleiku displays works of two artists, Virve Lukka (b. 1972) and Miia Rinne (b.1973), who studied and made friends with each other at the Academy of Fine Arts in Helsinki in the 1990’s.

Virve Lukka shows mixed media drawings from the series Starred and paper collages that were made during Nov-Dec 2019.

The Starred series is based on black and white iconic photographs of deceased stars (e.g. singer Aretha Franklin and silent movie actress Chrissie White). In this series the idea of a perfect portrait is combined with a more abstract expression, creating new images and stories on the border of the poetic and the imaginary. The bright colour clouds and the black, drawn facial features form a contrastive expression with a pop art spirited touch.

The collages are made of black and white paper cut objects, partly enhanced with felt pen and acrylic paint. Rhythm and repetition are emphasized and create a subtle, meditative movement in the work.

Miia Rinne’s work Mixed Feelings has lots of movement and passing views, but in contrast also tiny microscopic dust particles, that were drifting around the studio and caught onto the film. Rinne has, since a long time ago, interweaved analogical and digital technique into her work and created a unique mixed media of moving image. Mixed Feelings is sedimented as layers on film over time, and a variety of feelings and personal experiences are reflected in the work.

The soundtrack consists of P.P. Puska’s music and 4-track recordings on already used compact cassettes. The new sounds are stored among the old tracks on the cassette and completed digitally. Using c-cassettes in the work refers to a time before algorithms, when friends made mixed tapes to each other.

***

Die Ausstellung Mixed in der Galerie Pleiku zeigt die Werke von zwei Künstlern, Virve Lukka (geb. 1972) und Miia Rinne (geb. 1973), welche zusammen an der Kunstakademie in Helsinki in den 1990ern studiert haben und sich dort angefreundet haben.

Virve Lukka zeigt gemischte Mediazeichnungen aus der Serie Starred sowie Papiercollagen, die im November bis Dezember 2019 entwickelt wurden.

Die Starred Serie besteht aus Schwarz-Weiß Fotografien von ikonischen Stars (z.B. Aretha Franklin und der Stummfilmschauspielerin Chrissie White). In dieser Serie wird die Idee eines perfekten Portraits mit abstrakteren Expressionen kombiniert, um neue Bilder und Geschichten zu erfinden, die an Poesie und Phantasie grenzen. Die Wolken aus hellen Farben sowie das Schwarz ergeben eine kontrastreiche Expression mit einem Touch Pop Art.

Die Collagen bestehen aus Papierschnitten in Schwarz und Weiß, teilweise ergänzt durch Filzstifte und Acryl. Rhythmus und Wiederholung werden betont und ergeben eine subtile, meditative Bewegung in den Werken.

Miia Rinnes Werke aus Mixed Feelings haben viel Bewegung, im Kontrast dazu aber auch kleine mikroskopische Staubteilchen, die durch das Studio schweben und im Film eingefangen werden. Rinne hat bereits seit langer Zeit analoge und digitale Techniken in ihre Werke eingebracht und so einzigartige gemischte Medien mit bewegten Bildern erstellt. Mixed Feelings sedimentiert verschiedene Ebenen von Film über einen Zeitraum und so werden eine Vielzahl an Gefühlen und persönlichen Erfahrungen in den Werken wiedergegeben.

Der Soundtrack besteht aus P.P.Puskas Musik und 4-spurigen Aufnahmen von bereits benutzten Kompaktkassetten. Diese neuen Sounds wurden zwischen den alten Tracks auf der Kassette gespeichert und digital verarbeitet. Die Benutzung von Kassetten in den Werken soll an eine Zeit vor Algorithmen erinnern, als Freunde noch zusammen eigene Kassetten gemischt haben.

***

von: Galerie Pleiku

Bilder aus Berlin