In meinen Kalender importieren (ICS) Empfehlen

Meditation und Feuerzeremonie

Wilmersdorfer Str 102/103 10629 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: um eine Spende wird gebeten (so viel es Dir wert ist ;))
Dienstag 23.05.2017 bis Dienstag 25.07.2017 - Anfangszeit: 19:23 Uhr
Kategorie: Schatztruhe
Wir möchten Euch herzlich einladen an den Sommer-Meditationen der Energieeinheit über den Dächern Charlottenburgs teilzunehmen!

Thema: Anleitung zur Selbstheilung
Ihr erlernt verschiedene Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen, sowie Meditationstechniken zur Tiefenentspannung, Reinigung, Chakraöffnung und Bewusstseinserweiterung. In einem geschützten und energetisch aufgeladenen Raum begeben wir uns gemeinsam auf Reisen, Reisen zu wunderbaren Selbsterfahrungen, Reisen zu Deinem wahren Inneren, deren Erlebnisse in der Gruppe geteilt werden können.
Abgerundet wird der Abend mit einer Feuerzeremonie der HOMA-Therapie* und gemeinsamen Mantrasingen. Gern könnt Ihr Gegenstände jeglicher Art (z.B. Edelsteine, Schmuck, Pflanzen, Nahrungsmittel, Flasche Wasser) mitbringen, um diese durch die Feuertechniken reinigen und aufzuladen zu lassen.

Die Meditationen eignen sich auch für Meditations-Neulinge! Gern könnt Ihr Eure eigene Agnihotra-Schale mitbringen., solltet ihr ebenfall praktizieren.

Termine: jeden Dienstag von 19:30 - ca. 21:00 Uhr, Einlass ab 19:15 Uhr

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, meldet Euch bitte unbedingt an.

(*Agnihotra oder Tryambakam
Info: Die HOMA-Therapie sind indische Feuertechniken, die ihren Ursprung bereits in den Veden haben. Diese Techniken dienen zur Reinigung der Athmosphäre, der Erde, der Luft und des Wassers. Sie reinigen und regenerieren außerdem den Körper, das Energiefeld und die Psyche von Mensch und Tier. Die Kraft eines solchen Rituals ist von enormer Stärke und bringt einen positiven Energieschub!)

Für die Teilnahme wird um eine Spende gebeten.
Wir freuen uns auf Euch!
Bianca & Annika

Bitte anmelden unter annika.aum@energieeinheit-berlin.de oder bianca.wegner@energieeinehit-berlin.de oder

von: Annika Aum

Mehr Infos im Internet:

Kommentare  

georg lyss 03. Juli 2017 - 18:41
hoffe is nicht zuspät wäre jetz aufm weg

Bilder aus Berlin