In meinen Kalender importieren (ICS) Empfehlen

Hibakusha Weltweit – Ausstellung im Zeiss-Großplanetarium

Prenzlauer Allee 80 10405 Berlin - zum Stadtplan
Dienstag 10.10.2017 bis Sonntag 15.10.2017 - Anfangszeit: 19:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
Vom Atomtestareal Nevada bis Semipalatinsk, von Atom­bomben­unfällen in Grönland bis zu radio­aktiv verseuchten Seen in Australien: Die IPPNW-Ausstellung ist jenen Menschen gewidmet, deren Leben durch die Atomindustrie beeinträchtigt wurde. "Hibakusha Weltweit" präsentiert exemplarisch 20 Orte, an denen die Atomindustrie massive Schäden hinterlassen hat.

Im Japanischen werden die Überlebenden von Hiroshima und Nagasaki „Hibakusha“ genannt. Viele von ihnen setzen sich für eine Welt frei von atomarer Bedrohung ein – meist, indem sie den jüngeren Generationen ihre Geschichte erzählen.

Eröffnung am Dienstag, 10. Oktober um 19 Uhr durch Tim Florian Horn, Zeiss-Großplanetarium, und Franca Brüggen, IPPNW.

Die Ausstellung ist vom 11.10. bis 15.10.2017 im Foyer des Zeiss-Großplanetariums zu sehen. Öffnungszeiten unter: http://www.planetarium.berlin

Programmflyer: ippnw.de/bit/IUFF
Uranium Film Festival: http://uraniumfilmfestival.org/de
Hibakusha Weltweit: www.hibakusha-weltweit.de

Foto: Frau mit Kind in Nagasaki / US Army

von: IPPNW Germany

Bilder aus Berlin

 
Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
berlin streetart,urbex & graffiti