In meinen Kalender importieren (ICS) Empfehlen

Dieter Tucholke - Negativbilder

Berlin - Berlin
Einschränkung:
Öffnungszeiten:
Sie können das Schloss Biesdorf
täglich von 10–18 Uhr,
freitags sogar von 12–21 Uhr besuchen.
Dienstags ist Schließtag.
Donnerstag 10.05.2018 bis Sonntag 23.09.2018 - Anfangszeit: :00 Uhr
Kategorie: Kunst
„Negativbilder“ nannte der Maler und Grafiker Dieter Tucholke seine Serie zur preußischen Geschichte, die in der Ausstellung gezeigt wird. Entstanden sind die insgesamt 20 Blätter 1980, nachdem die Historikerin Ingrid Mittenzwei eine Biographie über Friedrich II. von Preußen geschrieben hatte, die in der DDR zu einer Neubewertung des Königs und der gesamtem preußischen Vergangenheit führte. Im gleichen Jahr wurde das berühmte Reiterstandbild auf der Straße Unter den Linden wieder aufgestellt.

Tucholke misstraute dieser Sinneswandlung in der DDR-Kulturpolitik genauso wie den sogenannten preußischen Tugenden. Mit kritischem Geschichtsverständnis und einer experimentellen Kombination von Druckgrafik und Collagen-Technik „porträtierte“ er die einzelnen Könige Preußens und entwarf dazu bizarre Landschaften. Die Blätter laden zu einer intensiven Betrachtung ein, für die Tucholke zudem kurze - oft satirische - Texte schrieb, welche die BesucherInnen durch die Ausstellung begleiten. Für die Realisierung des grafischen Mappenwerkes hatte Tucholke einen Auftraggeber gefunden, der ihn selbständig arbeiten ließ: den Magistrat von Berlin. Dieser akzeptierte die vorgelegten Arbeiten und kaufte 1981 drei Exemplare der Grafikmappe „Negativbilder“ an, die heute zum Bestand des Kunstarchivs Beeskow gehören.

Dieter Tucholke wurde 1934 in Berlin geboren, studierte 1952-1957 Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Werner Klemke und Arno Mohr und arbeitete seitdem freischaffend. Neben Grafiken und Collagen entstanden ab 1965 Materialbilder, Objekte und ab 1983 Malereien. Nach Ausstellungen in Dresden, Berlin und Erfurt konnte er Ende der 1980er Jahre auch in Bad Seegeberg, Hamburg und Bergisch-Gladbach ausstellen. 2001 ist Tucholke in Berlin gestorben.

von: Schloss Biesdorf

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen