In meinen Kalender importieren (ICS) Empfehlen

transformare | Eine Fotografie-Ausstellung im Rahmen des Projektes »Stadt und Religion«

Guardini Galerie, Askanischer Platz 4 10963 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: Eröffnung: 21. September 2018 | 19 Uhr
Begrüßung: Prof. Michael Rutz | Präsident der Guardini Stiftung
Einführung: Frizzi Krella | Kunsthistorikerin und Kuratorin



Freitag 21.09.2018 bis Freitag 14.12.2018 - Anfangszeit: 10:00 Uhr
Kategorie: Kunst
Am Freitag, den 21. September 2018 um 19 Uhr, eröffnet in der Guardini Galerie transformare, die erste von drei Ausstellungen im Rahmen des Projekts „Stadt und Religion“. Die Ausstellung transformare versammelt fotografische Arbeiten von Norman Behrendt, Johanna Diehl, Andréas Lang, Anton Roland Laub, Wilhelm Mundt, Loredana Nemes, Andreas Rost und Wenke Seemann, die aus unterschiedlichsten Perspektiven das Verhältnis von Religion und Gotteshäusern zur urbanen Gesellschaft reflektieren. Sie schauen durch die Kamera: konkret und metaphorisch, dokumentarisch und narrativ. Dabei werden gegenseitiges Durchdringungen von Stadt und Religionen, Prozesse der Veränderung und des historischen Wandels sowie Kontinuitäten und Diskontinuitäten sichtbar. Alle Künstler eint, dass sie mit ihren konzeptuellen Werken einen ganz individuellen Blick auf die Vielgestaltigkeit des religiösen Lebens in den Städten Ankara, Berlin, Bukarest, Istanbul, Khartum und New York sowie in der Ukraine zeigen.

von: MLEK

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen