In meinen Kalender importieren (ICS)

FU RYU - Natur und Dichtung - Gemäldeausstellung von Héctor Navarrete

Mehringdamm 61 10961 Berlin - zum Stadtplan
Freitag 28.06.2019 bis Freitag 26.07.2019 - Anfangszeit: :00 Uhr
Kategorie: Kunst
青空に
指で字をかく
秋の暮
aozora ni
yubi de ji wo kaku
aki no kure

In den blauen Himmel
Kritzle ich Buchstaben mit dem Finger
Herbstdämmerung
- (Kobayashi Issa)

Was verbindet meine Kunst mit Haiku? Ist es der stille Augenblick voll Melancholie? Sind es „Skizzen des Lebens“? Kontemplative Einsamkeit?

Ich komme aus Argentinien. Meine Kindheit verbrachte ich an einem kleinen Ort im Norden des Landes. Diese Region mit ihrer Tradition, ihre enge Naturverbundenheit, hat mich sehr geprägt. In der Natur finde ich, so wie die Haiku-Dichter, all die poetischen Eigenschaften, die für meine Arbeit wichtig sind. Kann man der das Licht mit der Dunkelheit malen? Kann man den Geist des Windes, seinen Atem und seine Zerbrechlichkeit, festhalten? Die Realität durch ihre Zwischentöne beschreiben? Die Dinge durch die Leere? Beständigkeit durch Vergänglichkeit?
Meine Kunst ist unbestimmt, sie hat keine Meinung. Meine Arbeiten sind Kritzeleien am Himmel, Laub im Wind, Rückstände, Krümel, Spuren, Schimmer, flüchtigen WINDHAUCHE.

Héctor Navarrete wurde 1954 in Córdoba, Argentinien, geboren. Er studierte an der Hochschule für Schöne Künste in Córdoba, Argentinien und veröffentlichte Zeichnungen und Illustrationen in verschiedenen Zeitschriften und Magazinen der Welt. Seine Arbeiten wurden bereits in Rom, Berlin oder Barcelona ausgestellt. Im Jahr 1994 erschien seine Grafiknovelle „Blue Tango“ beim Rotbuch-Verlag. Er lebt seit 1984 in Berlin.

von: Trio Rin

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen