In meinen Kalender importieren (ICS)

Aktion zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Karl-Marx-Straße 66 12043 Berlin - zum Stadtplan
Donnerstag 25.11.2021 - Anfangszeit: 16:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
Aktion zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen in den Neukölln Arcaden

Der 25. November ist seit 1999 der „Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ und soll weltweit dabei helfen, das vielerorts tabuisierte Thema häusliche Gewalt in den Fokus der Gesellschaft zu rücken. Gemeinsam mit dem Bezirksamt Neukölln und der Neuköllner Gleichstellungsbeauftragten Sylvia Edler veranstalten die Neukölln Arcaden eine Informations- und Awareness-Aktion im Center mit Ausstellung, Diskussion und Aktionstanz „One Billion Rising“.

„Häusliche Gewalt gibt es überall in Berlin ‒ in jedem Milieu, in jedem Kiez, zu jeder Zeit! Im Jahr 2020 sind allein in Berlin 16.327 häusliche Gewaltverbrechen begangen worden. Jede vierte Frau macht in ihrem Leben mindestens einmal eine solche Gewalterfahrung. Annähernd jeden dritten Tag verliert eine Frau in Deutschland ihr Leben aufgrund von Gewalt im häuslichen Umfeld“, erläutert die Neuköllner Gleichstellungsbeauftragte Sylvia Edler. „Mit der gemeinsamen Aktion in den Neukölln Arcaden wollen wir für die nötige Aufmerksamkeit sorgen.

“Am 25. November um 16:00 Uhr startet die Aktion mit einer Diskussionsrunde mit Bezirksbürgermeister Martin Hikel, dem Centermanager Guillermo Poveda Fernandez, Stephanie Schlör von Affidamento, Birgit Münchow vom AWO Landesverband Berlin e. V., der Gleichstellungsbeauftragten von Neukölln Sylvia Edler und der Opferschutzbeauftragten und Koordinatorin Häusliche Gewalt der Polizeidirektion 5, Marie Marcoviciu.

Treffpunkt ist die Awareness-Ausstellung „WIR STEHEN AUF – STARKE FRAUEN“ im 2. Obergeschoss der Neukölln Arcaden. Im Anschluss wird der Rise Up e. V. den Aktionstanz „One Billion Rising“ gegen Gewalt an Frauen und Mädchen aufführen.

„Die Pandemie hat die Situation in vielen Familien verschlimmert, darum sind wir sehr froh, hier helfen zu können und mit unserer Ausstellung und der gemeinsamen Aktion auf das Thema aufmerksam zu machen“, äußert sich Guillermo Poveda, der Centermanager der Neukölln Arcaden.

Über die Neukölln ArcadenZunächst als Forum Neukölln etabliert und 2003 als Neukölln Arcaden wiedereröffnet, ist das Shoppingcenter an der Karl-Marx-Straße heute der zentrale Nahversorger in Neukölln. Ob Mode, Kosmetik, Elektronik oder Lebensmittel – in den rund 50 Shops der Neukölln Arcaden finden Anwohner und Besucher alles, was sie im Alltag brauchen. Darüber hinaus bieten die Arcaden mit dem beliebten Kunst- und Kulturdachgarten Klunkerkranich, der Stadtbibliothek Neukölln und dem Cineplex-Kino, Berlins drittgrößtem Lichtspielhaus, vielfältige Freizeitangebote. Auch Sportbegeisterte kommen im über 2.500 m2 großen Fitnessstudio SuperFit Lifestyle-Club auf ihre Kosten. Die Neukölln Arcaden werden von der Unibail-Rodamco-Westfield betrieben. Für mehr Informationen zu den Neukölln Arcaden besuchen Sie bitte http://www.neukoelln-arcaden.de.

Über Unibail-Rodamco-WestfieldUnibail-Rodamco-Westfield ist der weltweit führende Entwickler und Betreiber von Flagship-Destinationen mit einem Portfolio im Wert von 55,0 Milliarden Euro (Stand: 30. Juni 2021), davon 86 % in Handelsimmobilien, 7 % in Büroflächen, 5 % in Tagungs- und Ausstellungszentren und 2 % in Dienstleistungsbereichen. Die Gruppe hält derzeit 86 Shoppingcenter, die sie selbst betreibt. Darunter befinden sich 53 Flagshipcenter in den dynamischsten Städten Europas und der USA. Aktiv auf zwei Kontinenten und in 12 Ländern, bietet Unibail-Rodamco-Westfield eine einmalige Plattform für Retailer und Marken-Events sowie einzigartige und stetig neuentwickelte Kundenerlebnisse. In Deutschland betreibt die Gruppe aktuell 22 Shoppingcenter, davon neun im eigenen Portfolio.Mit 2.900 hochqualifizierten Mitarbeitern, herausragendem fachlichen Know-how und einer beispiellosen Erfolgsbilanz positioniert sich Unibail-Rodamco-Westfield für eine überlegene Wertschöpfung und die Entwicklung von Projekten auf Weltklasseniveau.Ein unverwechselbares Profil gibt sich Unibail-Rodamco-Westfield mit der „Better Places 2030“-Agenda, deren Ziel es ist, Orte zu schaffen, die höchste Umweltstandards berücksichtigen und zur Entwicklung besserer Städte beitragen.Unibail-Rodamco-Westfield ist an den Börsen Euronext Amsterdam und Euronext Paris (Euronext-Ticker: URW) gelistet. Eine Zweitnotiz wurde in Australien durch „Chess Depositary Interests“ eingerichtet. Die Gruppe genießt ein Rating in der Kategorie BBB+ bei Standard & Poor’s und in der Kategorie Baa2 bei Moody’s.Weitere Informationen finden Sie unter: www.urw.comBesuchen Sie unsere Medien-Bibliothek unter: https://mediacentre.urw.comFolgen Sie uns auf Twitter @urw_group, Linkedin @Unibail-Rodamco-Westfield sowie @Unibail-Rodamco-Westfield-Germany und Instagram @urw_group

Pressekontakt:
CandyStorm PR GmbH
Ernst-Thälmann-Str. 77
14532 KeinmachnowTel.: 030 120898800
info@candystormpr.de

von: candystormpr

Bilder aus Berlin