In meinen Kalender importieren (ICS)

Das globale Wir. Warum die Rettung der Welt im Trend liegt.

Boxhagener Str. 16 10245 Berlin - zum Stadtplan
Donnerstag 28.11.2019 - Anfangszeit: 19:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
Die Welt ist in den letzten Jahrzehnten der Globalisierung immer reicher geworden. Gleichzeitig vergrößern sich Ungleichheit und das Risiko, Ökosysteme zu übernutzen und das Klima aus dem Tritt zu bringen. Ist das eine der Preis des anderen?
Der Zukunftsforscher Peter Spiegel anerkennt, dass gruppenegoistisches Denken, neue Nationalismen und die fatale „Nichtglobalisierung der Politik“ derzeit einen starken negativen Einfluss auf die Entwicklung unseres Planeten haben. Dennoch ist er Optimist, weil er einen starken Trend zu kollaborativen Verhaltensweisen ausmacht.
Der leichte Zugang zu Wissen, den das Internet ermöglicht, die digital erweiterten Chancen der Vernetzung und der Überwindung kultureller Grenzen, der Abbau von Hierarchien in der Wirtschaft zugunsten von Netzwerk-Strukturen und agilem Projektmanagement und die vielen erfolgreichen Projekte von Social Entrepreneurship weltweit markieren für Spiegel einen Megatrend, der die Welt zu einem nachhaltig besseren Ort machen kann.
Allerdings stellt sich die Frage, ob in unserer Zeit tatsächlich ein evolutionäres Fenster aufgeht, das diese Chancen weltpolitisch nutzbar macht und es uns als Individuen ermöglicht, aus dem beherrschenden Angstmodus herauszutreten und die Gestaltungsoptionen zu nutzen.
In seinem neuen Buch „WeQ Economy“ versucht Peter Spiegel auf diese Fragen Antworten zu finden.

von: stratum

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen