In meinen Kalender importieren (ICS)

Werkstattgespräch: „Asoziale“ Frauen in der Gesellschaft des Kalten Krieges – Der Fall B.

Bernhard-Weiß-Straße 6 10178 Berlin - zum Stadtplan
Donnerstag 28.11.2019 - Anfangszeit: 19:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
Teil der Veranstaltungsreihe "Unangepasst. Repressionserfahrungen von Frauen in der DDR"

Die Veranstaltungsreihe richtet den Fokus auf Frauengruppen, die politisch, sozial oder auch kulturell von den sozialistischen Normen abwichen. Welche Sozialisierungen, Vorstellungen und Ideen hatten nicht-konform lebende Frauen? Wie und mit welchen Folgen gerieten sie in Konfrontation mit dem SED-Staat?

Gast: Dr. Katharina Lenski

18:00 Uhr | Führung durch die ehemalige Untersuchungshaftanstalt II im Gebäude der heutigen Senatsverwaltung für Bildung

Für das Werkstattgespräch ist die Anzahl der Plätze begrenzt. Bitte melden Sie sich daher für alle Werkstattgespräche an unter: rothe@agentur-bildung.de

Veranstaltungsort:
Lernort Keibelstraße
c/o Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Bernhard-Weiß-Straße 6
10178 Berlin

Eine Veranstaltung der Agentur für Bildung - Geschichte, Politik und Medien e.V. in Kooperation mit dem Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen und der Robert-Havemann-Gesellschaft e.V.

von: NNK

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen