In meinen Kalender importieren (ICS)

Fällt aus: Konzert mit dem Akazien-Quartett

Straße am Schoelerpark 37 10715 Berlin - zum Stadtplan
Donnerstag 19.03.2020 - Anfangszeit: 19:45 Uhr
Kategorie: Musik
Jeden 3. Donnerstag im Monat möchten wir Musiker*innen (alleine oder mit Band) eine Bühne bieten, um unser Haus und unsere Nachbarschaft musikalisch zu entzücken.
An diesem Donnerstag wird das Akazien-Quartett unser Haus mit Klängen füllen.

Das Repertoire des Quartetts reicht vom frühklassischen Josef Haydn bis hin zum zeitgenössischen Philip Glass und eigens für das Ensemble arrangierten Tangos. Unter Eingeschworenen berühmt waren die zweimal jährlich stattfinden Hauskonzerte am Paul-Lincke-Ufer und das sommerliche Gartenkonzert in der Bergmannstraße in Kreuzberg. Das Akazienquartett freut sich seine Musik nun erstmals im Haus der Nachbarschafft zu hören zu geben.

Alles begann im Sommer 2012. Da fanden sich vier junge und seit ihrer Kindheit erfahrene MusikerInnen zusammen und gründeten in Berlin das Akazienquartett. Allen vier gemein ist nicht nur der Anfangsbuchstabe ihrer Vornamen, sondern vielmehr das begeisterte und gemeinsame Verständnis von Ausführung und Interpretation klassischer Streichmusik. Die unterschiedlichen Herkünfte und Hintergründe der MusikerInnen nährt und unterstützt das gemeinsame Schaffen:

Anna am Cello, gebürtig aus dem Raum München und später in Florenz und Hannover studierend, lebt in Berlin-Prenzlauerberg. Nach jahrelang freischaffender Tätigkeit als Musikjournalistin, arbeitet die promovierte Musikwissenschaftlerin mittlerweile im Berliner Generalsekretariat des Deutschen Musikrates.

Aurelia an der Bratsche. Ihr Weg führte vom südlichen Freiburg i.Br. über Südafrika, Paris, Erlangen und schließlich Berlin-Schöneberg nicht nur zum professionell getanzten Tango; Als passionierte Hebamme erfüllt sie zudem die wertvolle Aufgabe den Allerjüngsten unter uns den Weg in diese Welt zu bereiten.

Adrian an der Geige wuchs im schönen Weimar auf und zog dann zum Studium nach Lausanne, Nancy, Montreal und Paris. Als Volkswirt arbeitet er heute in einem Bundesministerium und lebt mit Familie und zwei entzückenden Kindern ebenso in Schöneberg.

Aurelia an der Geige mit münchnerisch-japanischen Wurzeln, lebt momentan in Charlottenburg. Die studierte Waldorfpädagogin und jahrelange Weltenbummlerin, ist in diversen sozialen, sowie künstlerischen Bereichen tätig, und arbeitet u.a. als Geigenlehrerin und Tänzerin.

Eintritt frei. Spenden sind erwünscht :)

von: nachbarschafft e.V.

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen