In meinen Kalender importieren (ICS)

„Zukunft gestalten, Natur erhalten“. Natur und Umweltschutz in Ostdeutschland

Berlin - Berlin
Einschränkung: kostenlos, Onlineveranstaltung
Dienstag 07.09.2021 - Anfangszeit: 18:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
Die unabhängige Umweltbewegung war eine wichtige Keimzelle der Opposition gegen das SED-Regime. Viele Menschen protestierten gegen die wachsende Zerstörung der Natur und die Gefährdung ökologischer Grundlagen in der DDR. Die Bürgerinnen und Bürger forderten einen nachhaltigen Umweltschutz. So spielte dieses Thema später auch eine bedeutende Rolle in und nach der Friedlichen Revolution. Mit dem Vereinigungs- und Transformationsprozess seit den 1990er-Jahren setzte ein sensiblerer Umgang mit der zerstörten Umwelt ein. Zahlreiche Schutzmaßnahmen wurden in Ostdeutschland initiiert. Dennoch sind die Folgen jahrzehntelanger Industriepolitik bis heute spürbar.

Die vierte Veranstaltung der Reihe „Zukunftswerkstatt Einheit“ im Jahr 2021 widmet sich dem Natur- und Umweltschutz im Osten Deutschlands im Verlauf der letzten 30 Jahre. Welche Entwicklungen und Veränderungen lassen sich nachzeichnen und welche Auswirkungen sind bis heute spürbar? Welche Bezüge gibt es zu den gegenwärtigen Umweltprotesten?

Es wirken mit: Dr. Jens Schöne, stv. Berliner Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur; Jörn Mothes, ehem. DDR-Bürgerrechtler und Umweltschützer; Monika Griefahn, Mitbegründerin der Umweltschutzorganisation Greenpeace Deutschland; Axel Vogel, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg; Hellmuth Henneberg, Journalist und Moderator (rbb).

Verfolgen Sie die Veranstaltung im Livestream über den YouTube-Kanal

· der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur: https://youtu.be/s-aajrC0SXQ

· des Berliner Beauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur: https://youtu.be/wtMqpRyMIzU

Fragen zum Thema können Sie während der Liveübertragung gern an folgende E-Mail-Adresse schicken: veranstaltungen@bundesstiftung-aufarbeitung.de

ALEX Berlin sendet die Diskussion am 07.09.2021 live ab 18:00 Uhr im TV und auf Facebook.

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie hier: https://www.deutsche-gesellschaft-ev.de/veranstaltungen/diskussionsreen/1352-2021-diskussionsreihe-zukunftswerkstatt-einheit.html

Veranstalter

Deutsche Gesellschaft e. V.

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Berliner Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Ansprechpartnerin:

Lisa Beisel

Referentin der Abteilung Politik und Geschichte

der Deutschen Gesellschaft e. V.

Tel.: 030 88412-192

E-Mail: lisa.beisel@deutsche-gesellschaft-ev.de

von: PB5

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin