In meinen Kalender importieren (ICS)

Marie Tomanova: Live For The Weather (Dienstag bis Samstag)

Wilhelmstraße 44 10117 Berlin - zum Stadtplan
Freitag 25.09.2020 bis Freitag 30.10.2020 - Anfangszeit: :00 Uhr
Kategorie: Kunst
Im Rahmen des EMOP - European Month of Photography Berlin 2020 zeigen wir Werke der jungen, erfolgreichen in New York lebenden Fotografin mit tschechischen Wurzeln. Marie Tomanova hat Malerei in Tschechien studiert und erst in New York angefangen zu fotografieren. Ihre Bilder fesseln den Betrachter durch ihre Unmittelbarkeit bei der Auseinandersetzung mit ihrer eigenen Identität innerhalb der beiden Welten zwischen Europa und den USA, sowie der Identität der jungen New Yorker. Die Ausstellung wird von Thomas Beachdel kuratiert.

Marie Tomanova ist eine tschechische Künstlerin und Fotografin, die in in New York zu Hause ist. Der Kritiker J. Berger schrieb: „Auszuwandern bedeutet immer, das Zentrum der Welt zu zerlegen und so in eine verlorene, desorientierte Welt der Fragmente zu gelangen.“ Wie bei vielen anderen war die Auswanderung in die USA die wichtigste Entscheidung in Tomanovas Leben. Vertreibung, Ort, Gemeinschaft, Selbst und Erinnerung wurden zu den Schlüsselthemen in ihren Fotoarbeiten: in ihrer Selbstporträtserie (2014-), in ihren Porträts von Young American (2015-), die es ihr ermöglichten, sich mit anderen zu verbinden, sich selbst in der amerikanischen Landschaft zu sehen, und in ihrem jüngsten Werk It Was Once My Universe (2018-), einem Projekt über ihre Rückkehr nach Europa, in ihre Heimatstadt, nach 8 Jahren Abwesenheit. Die Ausstellung Live For The Weather vereint all diese Themen. Ihre Bilder konfrontieren uns direkt und ohne Kunstgriffe mit der Macht der einfachen menschlichen Existenz. Es geht um Toleranz, Akzeptanz und Identifikation. Es geht um Optimismus, Jugend und Menschlichkeit.

Geboren in Valtice in der Tschechischen Republik, erhielt sie 2007 einen BFA in Studiokunst der Masaryk-Universität und 2010 einen MFA in Malerei an der Fakultät für Bildende Künste der Technischen Universität in Brünn. Zurzeit lebt und arbeitet sie in NYC.

Ihre erste Monografie Young American wurde im März 2019 bei Paradigm Publishing veröffentlicht, editiert vom Kunsthistoriker Thomas Beachdel und mit einer Einführung des Fotografen Ryan McGinley.

Ausgestellt hat Marie Tomanova z.B. in der Galerie C24 (NYC), SPRING/BREAK Art Show (NYC), SO1 Gallery, Tokio (JP), 35m2 (Tschechien), Pragovka Gallery (Tschechien), Museum of Modern Art, Tbilisi (Georgien), Museum Of Sex (NYC), EEP Berlin, Orange County Center for Contemporary Art (Santa Ana, USA), Print Center (Philadelphia, USA), Osmos Station (Stamford, USA) etc.

Publiziert hat sie z.B. in New York Times, New York Magazine, Dazed, i-D, VICE, Forbes, Der Spiegel, Vogue, Interview, Purple, Huffington Post, Document Journal, Artforum, Numero, Artnet, Huck, Sleek, Paper, Office, W Magazine, V Magazine, AnOther, Artsy, Calvert Journal, Časopis FOTO, Respekt, Seznam TV, Ego!, Česká Televize.

Mehr über Marie Tomanova finden Sie auf Ihrer Webseite: marietomanova.com.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des vom EMOP - European Month of Photography Berlin 2020 statt.
Geöffnet: 25. September - 14. November 2020, Di – Sa, 14:00 – 18:00
Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch des Tschechischen Zentrums unsere aktuellen Hygienevorschriften!
Eröffnung: 24. September, 19:00
Eintritt frei, coronabedingt ist die Platzkapazität begrenzt und eine vorherige Registrierung für die Vernissage unter https://marie-tomanova-vernissage.eventbrite.de nötig. Um mehr Besuchern die Teilnahme zu ermöglichen, wird es zwei inhaltsgleiche Veranstaltungen um 19:00 und 20:30 geben.
Artist talk mit Marie Tomanova: 2. Oktober, 18:00

von: berlin.czech.

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin