Empfehlen

Mit Permanent Make-up jederzeit makellos geschminkt?

Berlin - Berlin
Perfekt geschminkt von morgens bis abends. Kein Verwischen oder Verschmieren mehr und in jeder Situation einfach gut aussehen. Mit Permanent Make-Up erübrigt sich das morgendliche Schminkritual im Badezimmer. Doch auch bei dieser Behandlung kann einiges schief gehen. Was es zu beachten gibt, verrät dieser Artikel.

WAS IST PERMANENT MAKE-UP?
Besonders beliebt ist die Augenlidbehandlung 
Eye MakeupBeim Permanent Make-up werden feinste Farbpigmente in die oberste Hautschicht implantiert. Auch wenn das Vorgehen prinzipiell dem Tätowieren ähnelt, unterscheiden sich beide Behandlungen voneinander. Der Tätowierer trägt die Farbpigmente bis in die dritte Hautschicht auf. Dadurch ist die Farbe beständiger. Das Permanent Make-up ist eine oberflächliche Behandlung und hält je nach Hauttyp zwei bis fünf Jahre. Das Ergebnis ist daher weniger intensiv, verblasst aber schneller. Es muss alle paar Jahre wieder aufgefrischt werden.
Die Vorgehensweise unterscheidet sich je nach Körperstelle. Bei einer Augenbrauenbehandlung wird zwischen kompletter Neugestaltung und Ergänzung einzelner Lücken unterschieden. Die Augenbrauen sind zuerst in Form zu zupfen und die zu behandelnden Stellen aufzumalen. Microblading liegt beim Permanent Make-up momentan voll im Trend. Durch das Nachzeichnen einzelner Härchen von Hand, wirken diese echter. So ist eine vollständige Rekonstruktion der Augenbrauen möglich, was vor allem Krebspatienten und Unfallopfern zugutekommt. 

Weitere Behandlungsmöglichkeiten sind die Lippenkorrektur und Farbauffüllung, Wimpernkranzverdichtung, Brustwarzenneugestaltung und das Auftragen von Schönheitsflecken. Besonders angesagt ist die Augenlidbehandlung. Der perfekte Lidstrich durch Permanent Make-up lässt Augen erstrahlen. Durch das Auftragen einer zarten Linie auf dem Ober- oder Unterlid wirken diese ausdrucksvoller.

WIRD DIE ZU BEHANDELNDE STELLE VOR DEM EINGRIFF BETÄUBT?

Einem Kosmetiker ist es gesetzlich untersagt, Betäubungsmittel zu injizieren. Diese würden außerdem das umliegende Gewebe aufquellen, was das Ergebnis stark beeinflusst und zu Schönheitsfehlern führt. Aus diesem Grund verwenden Kosmetikstudios Salben, Cremes und Sprays mit dem Inhaltsstoff Lidocain. Dieses betäubt die Haut oberflächlich ohne sie zu verändern. 

WELCHE RISIKEN ENTSTEHEN DURCH PERMANENT MAKE-UP?

Eine seriöse Kosmetikerin oder ein anerkannter Dermatologe erörtert alle Risiken mit dem Patienten und gibt ihm genügend Bedenkzeit. Dies ist wichtig, denn auch wenn die Farbe verblasst, kann sie dauerhaft sichtbar bleiben.

Wie auch bei der Tätowierung wird die Haut beim Stechen verletzt. Dies kann zu Rötungen, Schwellungen und Entzündungen führen. Außerdem kann die Farbe eine allergische Reaktion hervorrufen, was schlimmstenfalls zu einem allergischen Schock führen kann.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung weist ausdrücklich auf die Wichtigkeit der Hygiene hin. Bakterielle Infektionen bis hin zu Hepatitis B und C können die Folge fehlender Sauberkeit bei der Behandlung sein.

Es gibt keine gesetzlichen Bestimmungen für die Pigmentierfarbe. Während die Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten durch das Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz geregelt sind, fallen beim Tätowieren und dem Einsatz von Permanent Make-up keine Regelungen an. Die Begründung dafür liegt in der Anwendung:  Während Kosmetikprodukte auf die Haut aufgetragen werden, wird Pigmentierfarbe in die Haut implantiert. Damit ist sie laut Gesetz nicht den kosmetischen Mitteln zuzuordnen. 

WORAUF SOLLTE BEI PERMANENT MAKE-UP GEACHTET WERDEN?

-          Vor dem ersten Termin ist es ratsam, Fragen und Unklarheiten zu notiert. Ein Wunschfoto aus dem Internet kann dem Anbieter helfen, die eigenen Vorstellungen zu verwirklichen.

-          Der behandelnde Arzt oder Kosmetiker muss vertrauenswürdig und professionell sein.         Verbände wie Cosmetic Professional e.V. fördern Kosmetiker mit Fortbildungen und helfen Verbrauchern dabei, seriöse Studios zu finden.

-          Es ist ratsam, vor der Behandlung einen Kostenvoranschlag anzufordern. Lohn- und Materialkosten, sowie die zu verwendende Farbe müssen aufgeführt sein. Darüber hinaus sind die benötigten Sitzungen definiert.

-          Die Nachuntersuchung ist äußerst wichtig und gehört zur Behandlung dazu. Vertrauenswürdige Studios vereinbaren umgehend einen Termin zur Kontrolle.

-          Ein Profi malt die zu behandelnden Partien vor dem Stechen auf. Dabei ist auf die individuelle Form zu achten, Schablonen passen sich nicht den Gesichtszügen an.

-          Der Farbe der Pigmentierung muss zu der Person passen. Dabei orientiert sich ein Spezialist unter anderem an Haarfarbe und Haut Ton.

-          Verwendet der Kosmetiker oder Dermatologe professionelle Geräte, kommt es kaum zu Blutungen und die Behandlung wird in der Regel als wenig schmerzvoll empfunden. Bei dem Erstgespräch sollte der Kunde sich über die Apparaturen informieren.

-          Wenn möglich ist es ratsam, Referenzen zu nutzen. Empfehlungen von Freunden, Bekannten und Familienangehörigen sind vertrauenswürdig. Viele Kosmetikstudios stellen darüber hinaus Fotos ihrer Kunden/Kundinnen aus.

-          Kunden mit einer hohen Wahrscheinlichkeit allergisch zu reagieren, können die Inhaltsstoffe abfragen und mit ihrem Hausarzt oder Dermatologen besprechen. Bei Bedarf kann im Vorfeld ein Allergietest angeordnet werden. 

WELCHE PREISE FALLEN FÜR PERMANENT MAKE-UP AN?

Da diesbezüglich keine gesetzlichen Regelungen bestehen, können die Preise je nach Studio variieren. Oftmals gibt es im Ausland oder auf Internetseiten Behandlungen zum Schnäppchenpreis. Dies können entweder Neueinsteiger, welche auf der Suche nach Modellen sind oder unseriöse Anbieter sein.

Permanent Make-up vom Profi hat seinen Preis. Die Kosten für Pigmentierfarbe und Materialien sind hoch. Je professioneller die Geräte, desto höher liegt der Preis.

Die Preise sind zudem abhängig von der zu behandelnden Stelle. Vor allem beim Einsatz für Augenbrauen ist mit extremen Preisschwankungen zu rechnen. Abgerechnet wird je nach Aufwand, ob nur einzelne Härchen aufzumalen sind oder eine komplette Neugestaltung anfällt. Die Preise liegen zwischen 200 € - 500 €.

portrait 2604539 960 720             
            Professionelle Studios sind nicht günstig

Abbildung 1: Pixabay.com © Engin_Akyurt (Pixabay-Lizenz)

Abbildung 2: Pixabay.com © Engin_Akyurt (Pixabay-Lizenz)

von: Inspiration

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen