Wie Autofahrer in Berlin Spritkosten sparen können

Berlin - Berlin

Lange Wartezeiten an der Ampel, plötzliches Abbremsen im Berufsverkehr, Stop and Go in der Innenstadt – Autofahren in Berlin ist oft alles andere als spritsparend. Die meisten Autofahrer nehmen aber gar nicht mehr richtig wahr, wie sie sich im Straßenverkehr fortbewegen, weil die eigene Fahrweise längst zur Routine geworden ist. Dabei ist es durchaus auch in Großstädten wie Berlin möglich, eine spritsparende Fahrweise an den Tag zu legen, um sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt zu schonen.

AUTOFAHREN IST IN BERLIN VERGLEICHSWEISE TEUER

Leider gehört Berlin im bundesweiten Vergleich ohnehin zu den Städten, in denen Autofahren recht teuer ist. Schon ein Autofahrer, der sein Fahrzeug in Berlin anmelden möchte, muss oft tief in die Tasche greifen. Ein Kennzeichen muss gekauft, die Anmeldegebühren müssen bezahlt und eine neue Umweltplakette muss erworben werden. Weitere Informationen darüber, welche Kosten beim An- und Ummelden eines Autos entstehen, gibt es bei verivox.de. Dazu kommt noch, dass die Autoversicherungen in Berlin besonders teuer sind. Trotzdem können Autofahrer Geld sparen, indem sie beim Autofahren ein paar Tipps beachten – und somit ihre Spritkosten immens reduzieren.

TIPP 1: VORAUSSCHAUEND FAHREN, UM SCHWUNG ZU HOLEN

Grundsätzlich sollten Autofahrer immer den Verkehrsfluss und die Straße weit im Voraus beobachten. So ist es möglich, rechtzeitig zu agieren, was dazu beiträgt, sicherer und spritsparender zu fahren. Sieht man schon von Weitem, dass die Ampel von Gelb auf Rot umschaltet, so ist es viel besser, den Wagen ausrollen zu lassen, anstatt weiter Gas zu geben und dann stark zu bremsen. Der Schwung des Autos sollte also bestmöglich genutzt werden. Das klappt am besten, indem man genügend Abstand zum vorausfahrenden Auto hält.

TIPP 2: BEI GLEICHMÄSSIGER GESCHWINDIGKEIT FAHREN

Des Weiteren sollten Autofahrer immer darauf achten, die Drehzahl möglichst niedrig zu halten. Fährt man gleichmäßig bei einer ähnlichen Geschwindigkeit, spart man viel Sprit. Im Gegensatz dazu wird der Kraftstoffverbrauch nach oben getrieben, wenn man ständig unnötig anfährt und abbremst.

TIPP 3: KEINEN KRAFTSTOFF VERSCHWENDEN

Zu den bekannten Spritfressern gehören ein unnötiges Beschleunigen und zu hohe Geschwindigkeiten. Aber auch kleine Dinge können im Alltag viel Kraftstoff verschwenden. Dazu zählt zum Beispiel die Klimaanlage, die gar nicht benötigt wird oder das Fahren mit einem leeren Dachgepäckträger. Letzterer erhöht nämlich den Luftwiderstand und treibt somit den Spritverbrauch nach oben.

TIPP 4: REIFENDRUCK OFT ÜBERPRÜFEN

Ist der Luftdruck der Reifen zu gering, stellt das nicht nur ein hohes Sicherheitsrisiko dar, sondern auch eine unnötige Geldverschwendung. Nicht ohne Grund gilt der richtige Reifendruck als Geheimtipp zum Spritsparen, denn ein platter Reifen verbraucht deutlich mehr Kraftstoff als ein Reifen mit dem optimalen Luftdruck.

TIPP 5: FRÜHZEITIG HOCHSCHALTEN

Viele Autofahrer vergessen, frühzeitig hochzuschalten und fahren sehr hochtourig. Als Faustregel gilt, bei circa 2000 Umdrehungen pro Minute hochzuschalten. Das heißt für die einzelnen Gänge:

  • 2. Gang ab 20 km/h
  • 3. Gang ab 30 km/h
  • 4. Gang ab 40 km/h
  • 5. Gang ab 50 km/h

von: Inspiration

Kommentare  

Stinu 11. März 2019 - 17:19
Wichtigster Tip ist vergessen worden: Das Auto stehen lassen, null Sprit verbrauchen und uns allen bessere Luft und unseren Kindern mehr Platz zum Spielen und Leben lassen, wenn mensch das Auto gleich ganz abschafft.
Friedrich 08. März 2019 - 11:39
TIPP 6: IM LEERLAUF ROLLEN und RECHTZEITIG RUNTERSCHALTEN

bei leicht abschüssigen Straßen kann die aktuelle Geschwindigkeit oft auch im Leerlauf gehalten werden.

Bei der Verwendung der Motorbremse z.B. beim Runterschalten ohne Gas zu geben wird gar kein Sprit verbraucht, also rechtzeitig z.B. vor Ampeln runterschalten, das spart auch die Premsbeläge

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen