Diese Weiterbildungsmöglichkeiten bietet Berlin

Berlin - Berlin
Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind in einer Stadt wie Berlin natürlich sehr breit gefächert. Als internationales Zentrum und Hauptstadt bzw. Regierungssitz der europäischen Nation Deutschland finden sich hier gleich mehrere staatliche Universitäten, darunter die Humboldt Universität, die Technische Universität Berlin und die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Hinzu kommen viele Akademien sowie private Bildungsangebote von privaten Universitäten oder Unternehmen, beispielsweise das ITW bzw. das Institut für Aus- und Weiterbildung GmbH oder die MSB Medical School Berlin. Der scheinbaren Grenzenlosigkeit der Weiterbildungsmöglichkeiten in Berlin sind für viele jedoch finanzielle Aufwendungen entgegengesetzt. Ein Überblick über die Weiterbildung in Berlin, über zukünftige Weiterbildungs-Trends und deren Nutzung mit einem Berliner Weiterbildungsangebot sowie eine Information zu den Förderungsmöglichkeiten:

Weiterbildung in Berlin: Für Arbeitgeber ein Selbstverständnis

Eigentlich war es schon immer so, dass Menschen sich stets weiterentwickelt haben, je länger sie im Berufsleben standen. Dass es heute schnelllebiger zugeht, ist jedoch nicht nur ein Gefühl, sondern Realität. Eine einmal gemachte Ausbildung und die danach hinzugewonnene Arbeitserfahrung reicht auf lange Sicht nicht mehr zuverlässig zur Sicherung des Arbeitsplatzes aus. Zu frequent werden neue Technologien zugänglich, zu schnell verändern sich ganze Branchen wie aktuell die Automobilindustrie. Arbeitgeber gehen heute davon aus, dass Arbeitnehmer die Bereitschaft mitbringen, sich weiterzubilden. Aber auch auf Seiten der Arbeitnehmer hat sich der Blick schon länger gewandelt: Viele nutzen Weiterbildungen, um beispielsweise einer drohenden Arbeitslosigkeit zu entgehen.

Damit wird offensichtlich, dass Weiterbildungsangebote in Berlin aus zwei Antrieben heraus wahrgenommen werden: Entweder seitens des Arbeitgebers, der seine Mitarbeiter damit für neue Aufgaben bereitmachen möchte, oder seitens des Arbeitnehmers, der damit seine beruflichen Chancen verbessern möchte. Sowohl für In-House Schulungen für Arbeitgeber als auch für eigens angestrebte Weiterbildung in Berlin gibt es genügend Anbieter aus sämtlichen Branchen und Wissensbereichen: Wirtschaft, Technik und IT, Recht, Sozial und vieles mehr.

Universitätsabschluss oder Volkshochschulkurs: In Berlin ist alles möglich

Mit einer Weiterbildungsmaßnahme in Berlin können verschiedene Qualifikationen angestrebt werden. Ein Beispiel wäre der auf einem Bachelor aufsetzende Masterabschluss in Maschinenbau an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Wer nicht gleich ein langes Studium mit Abschluss braucht, kann auch ein Kursangebot der vielen hier ansässigen Akademien wahrnehmen. Auch hier sind übrigens Abschlüsse oder Zertifikate möglich, um das Erlernte später fundiert belegen zu können. Aktuelle Trends liegen entsprechend der wirtschaftlichen und demografischen Entwicklung in den Bereichen IT und Pflege. Auch die Bauindustrie sucht stark nach Fachkräften, wenngleich dieser Trend etwas kurzweiliger sein dürfte. 

Die öffentlichen Fördermöglichkeiten für eine Weiterbildung in Berlin sind sehr vielfältig und hängen von unterschiedlichen Voraussetzungen wie beispielsweise Arbeitslosigkeit, Selbstständigkeit, Erstausbildung und vielen weiteren Faktoren ab. Es gibt auch private Förderungen wie beispielsweise ein Sponsoring von einem Unternehmen, standardmäßig gilt dies für Arbeitnehmer. Die folgende Aufzählung zeigt einen Überblick über deutschlandweite Fördermöglichkeiten sowie Fördermöglichkeiten, die auf Berlin beschränkt sind: 

  - ALG II für die Ausbildung, Aufstiegs-BAföG, BAföG, AVGS bzw. Vermittlungsgutschein
- Berufsförderungsdienst der Bundeswehr und Berufliche Rehabilitation
- Bildungsgutschein und Bildungsprämie
- Bildungsurlaub und Bildungskredit
- WeGebAU sowie IFLaS
- Weiterbildungsprämie und –stipendium
- Werbungskosten

von: Inspiration

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen