In meinen Kalender importieren (ICS)

Philocafé: Tod und Erotik

Leonorenstraße 85 12247 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: 3-G-Regel
Sonntag 12.12.2021 - Anfangszeit: 11:00 Uhr
Kategorie: Wissen live
„Von der Erotik ist es möglich zu sagen, dass sie die Bejahung des Lebens bis in den Tod ist.“ schrieb einst der französische Philosoph George Bataille. Schaut man sich die erotischen Darstellungen auf (Pariser) Friedhöfen an, die im Rahmen der laufenden Ausstellung
Tod und Schönheit – Schatten und Licht
gezeigt werden, stellt sich die Frage, ob diese Aussage ergänzt bzw. korrigert werden müsste - Erotik ist die Bejahung des Lebens über den Tod hinaus. Gemeinsam soll sich über die Verbindung von Tod und Erotik, d.h. klassisch ausgedrückt im Begriffspaar Eros und Thanatos, ausgetauscht werden. Dabei sind neben der Erotisierung des Todes auch Reflexionen darüber anzustellen, dass diese Verbdingung von Tod und Erotik – aus dem klassischen Motiv des Totentanzes entstanden – eine primär christliche Tradition ist, die in anderen abrahamitischen Religionen nicht zu finden ist. Weniger anzeigen

von: Schuhmann

Bilder aus Berlin