Schöne bewegende Nachrufe - besonders einer (Making of :-)

Berlin - Berlin

Im Tagesspiegel erscheint - inzwischen jeden Sonntag - eine Seite mit zwei bis drei Nachrufen auf 'ganz normale' Berliner, will heißen: keine Promis. Schöne, bewegende, lebendig geschriebene Geschichten, in der Printversion auch visuell poetisch mit stimmungsvollen Friedhofsfotos.


Freue mich sehr, dass die Nachruf-Redaktion und im Ergebnis Redakteur Thomas Loy eine Geschichte zu Percy gemacht haben, über folgenden Link in Fettschrift der Nachruf auf Percy, den 'Globetrotter und Bonvivant mit Hang zur Exzentrik'. Wer Percy kannte: ein, wie auch andere finden, treffend und toll geschriebener Nachruf. Wer ihn nicht kannte: eben eine dieser schönen, bewegenden Geschichten. In der Printversion mit etwas poetischerem Intro und der Überschrift: 'Er wurde nie gefragt, ob er Treueherzen sammelt'.


Neben viel positivem Feedback kamen auch immer wieder Fragen wie: 'Kannte der Redakteur Percy? Oder hat er die Geschichte bei Freunden und Bekannten so gut recherchiert? Und: Wie kam der Mann gerade auf Percy? Es sterben täglich doch so viele Menschen in Berlin.'. Einfache Antwort: Man kann der Redaktion Leute vorschlagen, sollte aber ein paar interessante Besonderheiten und konkrete Anekdoten rund um den verstorbenenen Menschen parat haben, eben damit auch wirklich eine gute Geschichte gebastelt werden kann. Bei einem Treffen mit einem der RedakteurInnen wird die Materialsammlung dann vertieft.


Weitere (ältere) Tagesspiegel-Nachrufe auf Berliner finden sich auf der unten verlinkten Übersicht und natürlich immer wieder sonntags druckfrisch auf der Nachrufseite.

von: Andrea

Mehr Infos im Internet:

Kommentare  

Yvonne N. 23. Oktober 2015 - 13:58
Was für ein wunderschöner Nachruf, Percy scheint ein Vorbild an Lebensmut und -Lust gewesen zu sein! Gerne hätte ich ihn gekannt....aber seine Energie umgibt mich ja jeden Tag:).
Bee B. 23. Oktober 2015 - 06:34
... Dieser Nachruf ist postum eine Liebeserklärung , wunderbar! Und was für eine gelungene journalistische Rubrik. Glückwunsch an den Tagesspiegel und die SchreiberInnen.

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen