Empfehlen

Audiowalk: Homosexuelles Leben im Schöneberg der zwanziger Jahre

Dennewitzplatz 10783 Berlin - zum Stadtplan
Kategorie: Tolle Touren
Der Audiospaziergang führt durch das homosexuelle Schöneberg der zwanziger Jahre. Nach dem Zusammenbruch des Kaiserreichs blühten Kunst und Kultur auf und zumindest in Großstädten war ein selbstbestimmteres Leben für Homosexuelle möglich. Eine Vielzahl von Kneipen, Clubs und Bars eröffneten, homosexuelle Zeitschriften erreichten eine hohe Auflagen und viele organisierten sich in Homosexuellenvereinigungen und kämpften gegen den Paragraphen 175. Doch die gesellschaftliche Ablehnung der Homosexualität bliebt ebenso bestehen, wie die juristische Kriminalisierung. Der Audioguide informiert sie in 12 Stationen über die unterschiedlichsten Treffpunkte, führt sie anhand von Gerichtsfällen in die Diskussionen über Prostitution und Erpressung ein, stellt Vereinigungen und Zeitschrifen vor und gibt anhand von einzelnen Biographien auch einen Ausblick auf die Zäsur, die der Nationalsozialismus darstellt.
Der Audioguide kann gratis auf der Seite tonspur-berlin.com runtergeladen oder direkt vor Ort über die mobile Version angehört werden.

von: Tonspur

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen