In meinen Kalender importieren (ICS)

Kulturbundgalerie Treptow: Gerhard Oschatz

Ernststraße 14/16 12437 Berlin - zum Stadtplan
Einschränkung: Geöffnet unter Einhaltung aktueller Infektionsschutzbestimmungen,
bitte melden Sie sich telefonisch an: +49 30 536 96 534
(Mo-Fr 12 bis 16.30 Uhr)
KBTreptow@kulturring.berlin
Montag 23.08.2021 bis Donnerstag 30.09.2021 - Anfangszeit: :00 Uhr
Kategorie: Kunst
Wer bei Gerhard Oschatz Bücher sucht, findet sie als Nutzgegenstände vor. Horizontal gestapelt, überlagernd, eng gedrängt, mit Zetteln freigiebig markiert, zwischen ihnen Zeitschriften, Kunstkataloge, alte Rolleikameras, Fotos, Aschenbecher, Grafikmappen. Die Regale sind zum Bersten voll. Ehrfurcht vor güldenen Lederrücken schwappt keine aus den Fächern. »Ich komme von der Buchkunst her«, sagt der Illustrator und langjährige Dozent für Zeichnen und Grafik. »Das Buch an sich ist für mich nicht so verlockend, aber die Kunst darin schon.« Über die Kunst des Zeichnens meint Oschatz: »Leider kann ich es selbst nicht so genau bestimmen, was das ist – ein Zeichner. Er sitzt zwischen vielen Stühlen. Er ist kein Maler, das steht fest, doch er ist frei. Keinesfalls ist er Designer, er muss vielmehr ein Ich-Mensch sein. Er ist kein zeichnender Chronist, das wäre noch zu wenig, doch er ist dichter dran am lebendigen Geschehen als andere Gewerke. Seine Bleistiftspur ist seine Lebenslinie und offen für Veränderung. Das macht sie schneller, manchmal schwerer – je nachdem. Der Zeichner sucht den Zeitgeist und steht doch daneben, so kann er besser sehen und sich sein Urteil bilden. Zeichner sein heißt selbst aussagen, es gibt auch Urteil über ihn! Zeichnen, das ist Wiedergabe, Zeichnen ist auch Kopfgeburt. All das ist die Zeichenkunst!« Gerhard Oschatz, 1944 in Jena geboren, absolvierte eine Lehre als Reproduktionsfotograf, bevor er Kunstwissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Humboldt-Universität zu Berlin und später Grafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee bei Prof. Werner Klemke studierte. Seit 1970 arbeitet Oschatz als freischaffender Grafiker in Berlin-Prenzlauer Berg. (Quellen: G.O., Till Schröder, Pirckheimer-Gesellschaft, Presseinfo)

von: Fotogalerie

Mehr Infos im Internet:

Bilder aus Berlin