Sponsoring

FAQ: "Wie trägt sich Euer umfangreiches und erfreulicherweise kostenloses Service-Angebot?" Antwort: Viel durch Eigenleistung. Von uns, aber auch anderen engagierten Leuten, die unser Projekt mit Tips und Weiterempfehlungen unterstützen. Die Aufwände für tägliche Redaktion/Aktualisierung, User-Betreuung, technischen Betrieb, Ärger-Verantwortung (ja auch das gibts bei Webseiten ;-), ... tragen wir selbst.

Wir haben Offenheit für Sponsoren signalisiert, die zu unseren Berlin-Außergewöhnlich-Tips passen. So hat uns über 10 Jahre das Netzwerk Mairdumont Media (Netelix), das außergewöhnliche und nützliche Reise-Websites unter einem Dach bündelte, als angenehmer Partner sehr erfolgreich vermarktet, leider hat ihr Projekt 2 Jahre Pandemie-Einschränkungen nicht überstanden. 

Wir sind daher jetzt erstmal auf eigenes Google Adsense umgestiegen, aber offen für performante Partner, die - gern über nur einen Code - Display-Werbung oder jedenfalls was anderes als Google Ads (Programmatic Advertising) anbieten, da wir die ja auch selber schalten können. :-)

Weitere geeignete Werbeformen (gern auch solche, die von unseren Besuchern nicht als allzu nervig empfunden werden) sind natürlich gern gesehen. Für ggf. verfügbare Flächen oder Kooperationen einfach Mail an: content[at]andrea-schrade.de

Bei unserem Projekt (Fettschrift = Link) geht es um besondere Erlebnisse und Orte für alle, Wissen mit Spaßfaktor, originelle Ideen, außergewöhnliche Events und (neue) spannende Entdeckungen für Berliner und Besucher, Geben und Nehmen im Rahmen der eigenen Möglichkeiten (daher auch Tips mit Spende erwünscht ok), eigene Beiträge, ... um viel Schönes, aber Anrgegungen zum Schnorren oder (Buffet-)Eventistismus gehören nicht zu unseren Ansinnen.

Die öffentliche Wahrnehmung der Qualität von www.gratis-in-berlin.de zeigen z.B. diverse Presseberichte in Berliner Morgenpost, Tagesspiegel, Bild, Berliner Zeitung, Berliner Akzente, Clever Reisen, Abendzeitung München, Prinz, El País, rbb Inforadio, Spreeradio, ...

Und natürlich die immer weiter steigende Anzahl unserer zufriedenen Online-Besucher (aktuelle Infos gern auf Anfrage), Facebook-'Follower' (Facebook-Seite und -Gruppe zusammen über 50.000 Entdeckungslustige), Newsletter-Abonnenten etc.

Immer mehr Zugriffe auf unser Portal erfolgen auch über Suchmaschinen. So erreicht es regelmäßig Spitzenpositionen auf der ersten Ergebnisseite, wenn konkret nach einzelnen populären Events und Veranstaltungen, aber auch allgemeiner nach "Berlin heute", "Veranstaltungen", "Tipps", "Was ist los in Berlin?", "Wochenende" etc. gefragt wird. Laut Alexa-Analyse sind besonders viele unserer Entdeckungslustigen "women browsing from work".


Da wir immer wieder Anfragen zu dem Thema erhalten, gleich vorneweg: 'Link- und Artikel-Tausch' passen nicht so ganz zum inhaltlichen Konzept unseres Portals.

Bilder aus Berlin