Vorbereitung auf Weihnachten: Die ersten Adventskalender sind da

Berlin - Berlin
Adventskalender haben eine lange Tradition und versüßen sprichwörtlich die Zeit von Anfang Dezember bis zum heiligen Weihnachtsfest. Bildquelle: Free-Photos / pixabay.com, https://pixabay.com/de/photos/weihnachtsbaum-ornamente-weihnachten-1149619/

Die ersten Adventskalender stehen in den Supermarktregalen


Es ist erst Ende Oktober, doch beim Gang in den Supermarkt fällt auf: Die ersten Adventskalender sind schon da! Während die Auswahl bis Anfang Dezember ihren Höhepunkt erreicht haben wird, ist die Vielfalt der erhältlichen Stücke schon jetzt groß. Es gibt welche speziell für Kinder, für Männer, für Frauen, aber auch universell verwendbare. Wir schauen uns an, was sie voneinander unterscheidet und gehen ebenso der Frage nach, wann es den ersten Kalender gegeben hat.

Schöner Adventskalender orientiert sich an persönlichen Vorlieben

Adventskalender sind für viele Menschen ein Accessoire, das die Vorweihnachtszeit einläutet und das Warten auf das Christkind sprichwörtlich versüßt. Das äußert sich auch in den Ergebnissen einer YouGov-Umfrage, die im November letztes Jahr veröffentlicht worden sind. Demnach wollten 34% der Befragten auf jeden Fall einen solchen verschenken und 16% eher ja. Dadurch, dass sich 4% enthielten, war die Mehrheit also dafür.

Schöne Stücke lassen sich in der heutigen Zeit nicht nur im Supermarkt erwerben. Für jedes Budget und jede Zielgruppe finden Sie auch im Internet beispielsweise bei hach.de eine große Auswahl an Adventskalendern vor. Vor allem außergewöhnliche Produkte, die nicht der Norm entsprechen, kommen bei Freunden und Bekannten gut an.

Möchten Sie dagegen Kunden und Geschäftspartnern eine Freude bereiten, sollte der Kalender neutraler gestaltet sein. Achten Sie darauf, ein hochwertiges Produkt zu erwerben, da die Qualität der darin enthaltenen Schokolade, die Auswahl und die Finesse der Zubereitung höher sind.

Kalender für Kinder, Männer, Frauen und sogar für Tiere im Angebot

Wollen Sie dagegen Freunden und Bekannten eine Freude bereiten, verschenken Sie am besten einen Kalender, der zu der jeweiligen Person, ihren Interessen und Hobbys passt.
Entgegen kommt Ihnen dabei der Fakt, dass es inzwischen Produkte für ganz unterschiedliche Zielgruppen gibt:

-         Kinder
-         Männer
-         Frauen
-         Genießer
-         Tiere

Sie haben richtig gelesen: Selbst für Tiere werden inzwischen Kalender hergestellt, die für jeden Tag bis Weihnachten ein kalorienarmes, aber dennoch schmackhaftes Leckerli bereithalten.

Adventskalender für Kinder sind vor allem grafisch verspielt gestaltet und werden oftmals von Comic-Figuren oder auch Tieren geziert. Auf Produkten für Männer sind häufig thematisch fokussierte Designs anzutreffen – der Inhalt wiederum besteht meist aus alkoholischer Schokolade. Noch größer ist die Auswahl für Frauen, die sowohl Beauty-, als auch Schmuck- und Kosmetikkalender erwerben können.

Geschichte des Adventskalenders beginnt mitten im 18. Jahrhundert

Wie Sie sehen, gibt es in Sachen Adventskalender heutzutage nichts mehr, was es nicht gibt. Falls noch nicht geschehen, etablieren Sie doch auch in Ihrer Familie und unter Freunden sowie Bekannten die nette Geste, einen solchen zu verschenken.

Immerhin haben diese eine lange Tradition, da die ersten gedruckten Adventskalender schon um das Jahr 1900 erschienen sind. Damals wurden sie allerdings primär mit christlichen Motiven verziert und waren nicht in einer so großen Vielfalt wie heute erhältlich.

Wirft man noch weiter einen Blick zurück in die Geschichte, so findet man erste Erwähnungen sogar schon in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Der Fun Fact zum Schluss: Die Kalender bestanden damals nur aus Kreidestrichen.

von: Inspiration

Bilder aus Berlin

 
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Du sie weiter nutzt, gehen wir von Deinem Einverständnis aus. Weitere Informationen